Liebe Sportfreunde,


unter nachfolgendem Link findet ihr das überarbeitete UCI Reglement Radball, das uns letzte Woche von der UCI zugegangen ist und das ab 1.1.2018 gelten soll. Trotz der Kurzfristigkeit werden sich aus unserer Sicht keine Probleme ergeben, weil die hierdurch bewirkten Änderungen für den Spielbetrieb kaum relevante Änderungen bereithalten. Wir bitten um Weitergabe an eure Vereine bzw. Untergliederungen, um Unstimmigkeiten zu vermeiden.
Link zum neuen Reglement:      http://hallenradsport.rad-net.de/reglements.html

Zu den einzelnen Punkten kurz im Detail:In 1.2 d) ist nunmehr die Tätigkeitsbeschreibung der Spielbeobachter leicht abweichend gefasst. Die UCI reagiert darauf, dass seit einigen Jahren bei internationalen Veranstaltungen vermehrt mit Headsets gearbeitet wird. Da dies aber im Bereich des BDR noch nicht der Fall ist, ändert sich hier nichts.
Die Veränderungen in 1.4 b) in Bezug auf die Winkel bei Banden und 1.6 für die Tore ergeben sich keine sachlichen Modifikationen, die das Spielgeschehen beeinflussen.
Neu sind hingegen die Regeln in 2.0 b) und 2.0 f). Ein Spieler muss nunmehr beim Torschlag nicht mehr beide Füße auf dem Rad und beide Hände am Lenker haben. Es genügt vielmehr, dass er einen Fuß auf dem Pedal und eine Hand am Lenker hat. Dies führt dazu, dass ein Tor nur dann abzuerkennen ist, wenn beide Füße nicht mehr auf dem Pedal sind oder mit beiden Händen der Lenker losgelassen wurde. 
2.9 b) ist demgegenüber unverändert, so dass weiterhin die Abwehr durch einen Spieler, der sich im Strafraum befindet, nur erfolgen darf, wenn er beide Füße auf den Pedalen hat. Verfängt sich ein Ball im Rad des Sportlers oder an seinem Körper, muss er diesen nun nicht mehr freigeben. Vielmehr ist in dieser Situation, soweit nicht unmittelbar der Ball sich wieder löst, sofort auf Neutralball zu entscheiden.
Die Änderung in 2.3 b) beschränkt sich auf das Streichen der ohnehin nicht praktisch werdenden Anweisung, bei Zeitstopp drei Mal zu pfeifen.
Auch die Vorteilsregel des 2.4 wird modifiziert. Danach ist es nun erlaubt, einen Vorteil wieder zurückzunehmen, soweit sich das Spiel noch in derselben Situation befindet. Erfasst sind daher Ereignisse, die innerhalb desselben Spielzugs geschehen oder unmittelbare Wirkung des Regelverstoßes sind. Unzulässig ist aber die Rücknahme insbesondere, wenn sich eine neue Situation gebildet hat, insbesondere der Spieler frei zu Schuss kommt, oder den Ball kontrolliert und einen neuen Angriff startet oder in anderer Weise die bisherige Situation erkennbar abgeschlossen ist. Da auch bisher die Empfehlung war, eine kurze Zeit abzuwarten, ehe der Vorteil angezeigt wird, dürften auch hier die praktischen Abweichungen gering sein.
Die Änderungen in 2.5c) und d) bringen keine inhaltliche Veränderung und sind rein redaktionell. Dies gilt auch für die Streichung des bisherigen 2.6d).
Im deutschen Reglement scheint sich zudem 2.12b) verändert zu haben. Allerdings ist die englische Originalfassung nach wie vor identisch, so dass es sich schlicht um eine Neuübersetzung handelt. Es besteht daher kein Anlass von der bisherigen Handhabung abzuweichen. In Bezug auf die Verhängung von 4m-Strafbällen ist deshalb in der kommenden Saison nicht anders als bisher zu verfahren.
Neu ist in 2.14 b) die Methode, Betreuer der Halle zu verweisen. Dies geschieht nun nicht mehr durch einen rein mündlichen Verweis, sondern durch das Zeigen der „roten Karte“ gegen den Betreffenden. Dies ändert weder an den Voraussetzungen noch an den Wirkungen etwas, sondern soll allein für die Zuschauer den Ausschluss plastischer machen. Auf die Mannschaft oder das Spiel ergeben sich keine Wirkungen. Gestrichen wurde die Möglichkeit, Zuschauer der Halle zu verweisen. Dies begründet aber ebenfalls keine Abweichung zum bisherigen Zustand. Die Möglichkeit, störende Zuschauer zu entfernen, folgt aus 1.2 c), wonach der Kommissär für das reglementgemäße Spiel verantwortlich ist und deshalb auch die Möglichkeit haben muss, Zuschauer zu verweisen, die diesem im Wege stehen. Für den Bereich des BDR wird ein entsprechender – klarstellender – Passus auch in die Durchführungsbestimmungen aufgenommen werden.
Im Bereich Radpolo konnte das Reglement infolge der Kürze der Zeit nicht angepasst werden. Hier ergeben sich demnach keine Änderungen. Es verbleibt alles wie im vergangenen Jahr!

Wir hoffen, euch damit einen Einblick in die nicht allzu umfänglichen Veränderungen zu geben, um einen problemlosen Übergang zu ermöglichen.

Mit freundlichen GrüßenBund Deutscher Radfahrer e.V

 

Die neue Verbandsrunde kann beginnen

am Samstag startet der Nachwuchs in die neue Saison

 

U17  Staffel I - 1. Spieltag     Stuttgart-Rohracker     15:00 Uhr
U17  Staffel II - 1. Spieltag     Backnang Waldrems     15:00 Uhr
U17-Oberliga - 1. Spieltag     Aalen-Hofen     15:00 Uhr

Wie immer gibt es den Ergebnisdienst hier:

Ergebnisdienst BW
 

Klaus Höger

WRSV Fachwart Radball

 

 

Hier stehen die wichtigen Informationen für die Staffelleiter.

 

Dokumente zum download:


 

 

Neue Version für die Berichtsbögen im Spielplanwandler:

download:  dayreport.jxrml

So geht es:

Die Datei im Spielplanwandler austauschen:

..\package\reports\dayreport.jxrml

Damit erscheint im Berichtsbogen die neue Spaltenüberschrift: UCI Id

 



Aktueller Status der Spielpläne

 

 

Die Kommission Radball in Baden-Württemberg

Fachwart Radball WRSV   Klaus Höger Telefon: 07153-53156
    Hohenzollernstraße 30
73262 Reichenbach/Fils
E-Mail: email hoeger klaus
         
Fachwart Radball BRV   Klaus Holzer Telefon: 07682-7849
    Am Hilsbach 8
79215 Elzach
E-Mail:
         
Jugendreferent   Frank Brezina Telefon: 07153-55274
    Neuwiesenstraße 21
73262 Reichenbach/Fils
E-Mail: email frank brezina
         
Referent Meldewesen   Helmut Heß Telefon: 07762-51286
    Krebsbachstr. 21
79664 Wehr
E-Mail:
         
Referent Ergebnisdienst   Paul Frank Telefon: 07761-57966
    Rheinstr. 12
79713 Wallbach
E-Mail: email frank paul
         
Kommissärsobmann   Jürgen Regele Telefon: 07426-912123
    Gehrenstr. 50
78559 Gosheim
E-Mail:
         
Kommissärs-Lehrwart   Frank Schmid Telefon: ..
    Wendlingen E-Mail:  email frank schmid
         
Referent Lehrwesen   Hendrik Höger Telefon: 0151-11232436
    Hohenzollernstr. 30
73262 Reichenbach / Fils
E-Mail:
         
Verbandstrainer   Stefan Schubach Telefon ..
    Wehr-Öflingen E-Mail  email stefan schubach
         
Koordinator Verbandstraining   Werner Schultheiss Telefon: 07724-82543
    Talblickweg 8
78112 St. Georgen
E-Mail:

Unterkategorien

Sie finden uns auch auf facebook.png