Bei der ersten Trial-Fortbildung in Albstadt zum Thema ‚Trial par Excellence’ waren die TeilnehmerInnen bereits nach der ersten Praxiseinheit begeistert. Neben den Selbstversuchen und der Eigenrealisation in Sachen Fahrtechniken für Einsteiger aus dem abfahrtsorientierten MTB-Bereich, wurden  auch die Grundlagen der Biomechanik für trialspezifische Fahr- und Sprungtechniken thematisiert. Dazu erfolgten praktische Übungen zur Hilfestellung im Einsteiger-Niveau, bis hin zu einer professionellen Hilfestellung in Extrempositionen (s.u. wie beim Stoppie)

Einen herzlichen Dank möchte ich an dieser Stelle an Rainer Schairer ausrichten, durch Ihn konnten wir in die Halle vom RSC Zollernalb ausweichen und der winterlichen Witterung (Schnee- und Graupelschauer) in Albstadt entgehen.

Das Gruppenfoto bei bestem Sonnenschein am Abreisetag

Trial 1

 

Bei den Selbstversuchen wurden zunächst die Extrempositionen (wie hier mit Hilfestellung auf dem Vorderrad stehend) beim ‚Stoppie’ erprobt.

 

Trial 2

Die Teilnehmer konnten sich durch die angeleitete Hilfestellung an ihren persönlichen Kipppunkt auf dem Vorderrad herantasten. Fotos und Videos dienten als Dokumentation, viele Teilnehmer konnten es kaum fassen, wie hoch das Hinterrad in der Luft sein kann, ohne über den Lenker zu fallen.

 

Mit der Hilfestellung wurde auch der Balancepunkt für das Hüpfen auf dem Hinterrad gefunden. Danach folgten erste Versuche, den sogenannten ‚Back-Wheel-Hop’ zu üben.

Trial 3

 

Ein Bestandteil der Fortbildung war es, von den TeilnehmerInnen als Gruppenaufgabe einen Parkour entwickeln zu lassen, den die jeweils andere Gruppe zu bewältigen hatte.

Trial 4

 

’Vorbildlich’ wurde der Parkour vor dem Befahren erst zu Fuß abgegangen und technisch anspruchsvolle Stellen besprochen.

 

Trial 6

 

Zum Abschluss der Fortbildung wartete auf die TeilnehmerInnen noch die Eigenrealisation an einem Parkour mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Nach ein paar Versuchen konnten alle TeilnehmerInnen mit einem Erfolgserlebnis den Heimweg antreten.

 

Trial 7

Hier hat es Berni geschafft, mit seinem Enduro auf ein vier Paletten hohes (ca.60cm) Podest zu springen. Auch Julian (im Hintergrund) gelang es, das Podest mit einem Side-Hop zu erklimmen.

Trial 8

Der Spaß kam keineswegs zu kurz. Hier erprobt Holger die Back-Wheel-Hop-Eigenschaften des Spezialbikes.

 

Die fahrtechnischen Fähigkeiten von Kindern kommt eine besondere Bedeutung zu, diese Erkenntnis ist für MTB-Trainer nichts Neues. Doch in vielen Fällen kommt die Ausbildung der "Trialspezifischen" Fähigkeiten zu kurz, da Trainer sich dem Bereich nicht zuwenden, oder nicht wissen, wie "Trialtechnik-Training" funktioniert. Es sollen jedoch nicht nur die MTB-Trainer ermutigt werden, auch Trainer im Bereich des Straßensports können ihre Fähigkeiten erweitern.

Trial Pic Fabian

Projekt Pedelec nimmt Fahrt auf

 P9P7762

Es ist soweit. Das Pedelec Projekt des WRSV wird nun flächendeckend umgesetzt und unsere Vereine bzw. deren Trainer spielen die Hauptrolle...

Doppelt gestärkt geht das WRSV-Team in das neue Jahr. Mit Stefanie Zehe als neue Bildungsreferentin und Gundolf Greule als Projektmanager konnte der WRSV  personell aufrüsten um weiterhin als Vereinsdienstleister hohe Qualitiät zu garantieren.

 

2015 12 17 09.44.51 2

 

 

In der vergangenen Woche versammelten sich 12 Bikeguideanwärter im verschneiten Albstadt um den Aufbaulehrgang ihrer Lizenzierung zu absolvieren.

 

mtb ausbildung 20151130 1

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png