Gewinner der diesjährigen Weltmeisterschaft sind in Elite Men Joris Daudet (FR)

und in Elite Women die Amerikanerin Alise Willoughby. 

mit einem recht schwierigen Wetter mussten die BmXer in Rock Hill kämpfen. Wetterbedingter Rennabbruch nach den Vorläufen, unterbrochene Trainingszeiten und Dauerregen…

Eine bisher eher selten erreichte Leistung wurde trotzdem überboten. Gleich 3 Fahrer in der Klasse Elite Men konnten sich für das 1/4 Finale qualifizieren.

Philip Schaub der knapp 150 Tage nach einer Bandscheiben-OP in Tulsa startete und einen 4ten Platz belegte, musste zwischenzeitlich zurück nach D um seiner Rehabilitation nachzugehen. Umso bemerkenswerter ist seine Leistung gewesen

Julian Schmidt und Stefan Heil kämpften hervorragend und brachten wertvolle UCI Punkte mit nach Hause. Eine stolze Leistung der deutschen Nationalmannschaft

Alina Beck nach einem missglückten Start und furioser Aufholjagd dominierte Alina den 1/4 Final Lauf als erste und konnte sich somit für das Halbfinale qualifizieren.

Im Finale sicherte sie sich in der Klasse Junior Women den 5ten Platz

bereits beim letzten Eurolauf in Benatky(CZ) vor der WM dominierte Toni Skrzypek mit Abstand sein Rennen. Die Hoffnung war groß für eine gute Platzierung bei den @2024bmxworlds. Umso größer ist die Freude dass er in seiner Klasse U23 Men einen 5ten Platz belegte

in einer besonders hartumkämpften Klasse Boys15 erreichte Emil Brosz den 5ten Platz!

besonders stolz sind wir auf die Platzierung

den ersten Platz von dem doch noch recht jungen Vater und Ex-Elitefahrer Maik Baier

sowie die Seniorfahrerin Kerstin Meyer, die in ihrer Klasse mit deutlich jüngeren Fahrerinnen in der Klasse Cruiser einen 6ten Platz einfuhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am vorletzten Wochenende fanden die BMX Bundesliga-Läufe 3 und 4 im hessischen Weiterstadt statt.

Am Samstag waren 39, am Sonntag 37 Fahrer aus 8 Baden-Württemberger Vereinen am Start. Die für die meisten relativ kurze Anfahrt hatte die Zahl der Fahrer im Verlag zu Leopoldshöhe deutlich erhöht.

Das Wetter war perfekt, die Bahn optimal präpariert und so konnten wiederum spannende, schnelle und ereignisreiche Rennen gezeigt werden. Und auch an diesem Wochenende konnten die baden-württembergischen Fahrer*innen Ihre Qualitäten zeigen – sie waren mit 24 Podestplätzen über 2 Tage wiederum sehr erfolgreich!

Startende Vereine und Ihre Podeste:

EJW Baltmannsweiler - Lea Sartorius: Platz 3 TSV Betzingen – Marco Jäckel: Platz 2 und 3, David Jäckel: Platz 3 und Platz 3 RSV Bühlertal – Laura Peter: Platz 1 und Platz 1 MSC Ingersheim – Kerstin Meyer: Platz 1 und Platz 1, Melanie Eckert: Platz 2 Skizunft Kornwestheim – Lauritz Rehberger: Platz 2, Pia Theurer: Platz 3 und Platz 3, Pia Dudenhöfer: Platz 3 und Platz 2, Paul Masch: Platz 1 und Platz 2, Ville Walker: Platz 3 und Platz 2, Lucas Mues: Platz 3 und Platz 1 Freebikers Weinstadt e.V. - Moritz Haga: Platz 1 TSF Welzheim - Lina Kaiser: Platz 3 und Platz 3, Levin Schulz: Platz 1

Eine mega Truppe mit super Ergebnissen fürs Ländle!

NEXT STOP  - die BMX Weltmeisterschaft in Rock Hill ab dem 12. Mai 2024! Seid dabei – Infos unter https://www.2024bmxworlds.com/

 

bmx6

Bilder: Oxana S

Text: Gaby Althaus

- souverän gewinnt N. Kiemann (Niederlande) Runde 5 und 6 in Tulsa.

- Stefan Heil (deutscher Meister), Julian Schmidt und Philip Schaub (deutscher Meister sowie Vizeweltmeister im Pumptrack) werden von Bundestrainer Lars Ludewig in die USA zur BMX Weltmeisterschaft in Rock Hill (USA) begleitet und gehen in Tulsa beim World Cup 5&6 an den Start.

- Philip Schaub startet seinen ersten Worldcup-Wettkampf, nur rund 150 Tage nach seiner Bandscheiben-OP.

-eine beachtliche Leistung von Philip. Es zeugt von großer Disziplin, Motivation und Willenskraft so schnell nach einer OP an einem Weltcup-Wettbewerb teilzunehmen. In seiner Klasse Elite Man gewann er den 4ten Platz im Finale. Das erfordert einen enormen Trainingsaufwand und die Fähigkeit, Rückschläge und Schmerzen zu überwinden.

Text: O. Saar

bx4.jpg

bmx5.jpg

Mit einem etwas holprigen Start gingen am Wochenende 295 Starter bei dem ersten Bundesliga-Wochenende in Leopoldshöhe an den Start. 


26 Fahrer aus 7 Baden-Württemberger Vereinen gingen an den Start und fuhren trotz extrem wechselhaftem Aprilwetter tolle und spannende Rennen. Am Ende hat Baden-Württemberg kräftig abgeräumt – die Fahrer*innen errangen über die zwei Renntage 15 Podestplätze!

Am Start waren Fahrer*innen der Vereine 
EJW Baltmannsweiler

TSV Betzingen - Phil-Marko Ledusic: Platz 3 / Felix Rauch: Platz 3 / Marco Jäckel: Platz 1 und Platz 2

Am Wochenden freuen wir uns auf einen weiteren BuLi Lauf in Weiterstadt bei Darmstadt und wünschen den Fahrern, die bei der Weltmeisterschaft in den USA starten viel Erfolg!

Text Gaby Althaus

Bild Oxana Saar Auf dem Bild Marco Jäckel aus Betzingen


Erfolgreiches Wochenende beim European Cup in Ravels (Belgien). Stefan Heil konnte den fünften Lauf gewinnen. Kay Stindl kam im Finale auf den siebten Platz. Sonntags erreichten Marco Jäckel und Kay Stindl die Plätze sieben und acht. 
Alina Beck gewann das Rennen in der Altersklasse U17.

  

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

Unsere Partner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png