Am 11..05.2024 fand in St. Georgen bei strahlendem Sonnenschein die BaWü Meisterschaft statt.

Bei rund 300 Teilnehmer von der AK U 9- Masters war die Veranstaltung super besucht.

Folgende Platzierungen wurden dabei erzielt.

AK U13 m

Platz Finn Laichinger  TSV Laichingen

Platz Sprenger Hannes Langenbrand

Platz Andirs Vincent SC Urach

AK U 13w

1.Platz Heiny Sita RSV Hochschwarzwald

2.Platz Brunner Mara RSV Hochschwarzwald

3.Platz Schumacher Emily VC Hohentwiel Singen

AK U 15m

1.Platz Finkenzeller Raphael SC Hausach

2.Platz Bucher Wim   MTB Teck

3.Platz Riess Collien  TSV Neckartenzlingen

AK U 15w

1.Platz   Hirsch Clara Lexware Mountainbike Team

2.Platz Hagios Luna   TSG Münsingen

3.Platz Otto Fritzi    Lexware Mountainbike Team

AK U 17m

1.Platz  Schweizer Jonas RSMV Ehrenkirchen

2.Platz Riess Marlon    TSV Neckartenzlingen

3.Platz Kurz Felix               SC Hausach

AK U 17w

1.Platz Daubner Adina RSV Hochschwarzwald

2.Platz Bohn Annika  SC Hausach

3.Platz Huber Josefine SC Todtnauberg

AK  U19 m

1.Platz Kopp Felix  St. Georgen

2.Platz Klein Friedrich Charge BCXC Racing

3.Platz Ebinger Hannes RSV Ebringen

AK U 19w

1.Platz Fischer Nelly Jo  Sc Hausach

2.Platz Dürreimer Anne Lexware Mountainbike Team

3.Platz Baumeister Anja SC Unterensingen

U 23m

1.Platz Franz Niklas Lexware Mountainbike Team

2.Platz King Jonas Singer Racing Team

3.Platz  Scheu Marcel SV Winnenden

U 23 w

1.Platz Liehr Sinah TSG Münsingen

2.Platz Beck Hannah SG Rheinfelden

Elite m

1.Platz Gruber Jochen RSG Mannheim

2.Platz Moser Andre SC Hausach

3.Platz Kaiser Alexander RSV Todtnau

Elite w

1.Platz Mautsch Lena TS V Böbingen

2.Platz Bernhard Lydia MTB Club Konstanz

Master

1.Platz Genze Hannes RV Pfeil Magstadt

2.Platz Uwe Hardter TSG Münsingen

3.Platz Speisekorn Alexander MTB Teck

Wir danken dem Veranstalter RSV St. Georgen für die tolle Veranstaltung und Ausrichtung der BaWü.

Und den Sieger/innen herzlichen Glückwünsch zu dieser tollen Leistung.

mtb3

 

Gez. Anja Schweizer

MTB Kommissionsvorsitzende

Logo Juniors Cup 2020 RGB

Seit kurzem ist die Generalausschreibung des ALB GOLD Juniorcups 2024 veröffentlicht. Auf der Seite www.albgold-juniorscup.de findet man alle wichtigen Informationen zu den Kidsrennen. Für das Hobbyrennen RACE4ALL findet man dort ebenfalls die Ausschreibung

Teilnehmerinnen │…Ihr fahrt in der U 11/2 bis U15 und wollt gemeinsam mit anderen Mädchen an
eurer Fahrtechnik arbeiten und im Winter biken? Dann seid ihr genau richtig!


Wann? 10.02.2024, 10:00 bis ca. 15:00
Wo? Stride Indoor Bike Park, Straßburg
https://www.stride-indoorbikepark.fr


Was ist geplant?
Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm und kennenlernen geht es in kleinen Gruppen in die
Bikehalle. Wir werden verschiedene Stationen anbieten, dazwischen könnt ihr euch frei im Bikepark
bewegen.


Was braucht ihr?
Protektoren für Knie und Ellenbogen werden empfohlen, ebenso Flatpedals.
Helm, Handschuhe und Verpflegung sind obligatorisch.
ACHTUNG: Die Halle ist nicht beheizt!
Der Eintritt kostet 15€ (bis 11 Jahre) bzw. 19€ (ab 12 Jahre). Wir bekommen als Gruppe 10% Rabatt.
Anmeldungen bitte bis zum 04.02.23 mit Name, Alter und Verein an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ein Hinweis für die Fahrer: Inzwischen hat Straßburg eine Umweltzone, es wird eine entsprechende
Plakette benötigt (diese ist ab Bestellung gültig)
https://www.cec-zev.eu/de/themen/auto/franzoesische-umweltplakette

 

albgold
(of) Am vergangenen Sonntag fand in Neckartenzlingen das sechste, und damit letzte Rennen dieser beliebten Rennserie statt.
Bei besten Rennbedingungen standen in den Klassen Powerflitzer bis U17 über 250 Fahrerinnen und Fahrer am Start.
Der veranstaltende TSV Neckartenzlingen hatte sich mal wieder mächtig ins Zeug gelegt und eine für alle abwechslungsreiche Strecke mit vielen Technikelementen geschaffen.
Beim anschließenden Zweistundenrennen „Race4all“ drehten dreißig Zweierteams hochmotiviert ihre Runden und hatten ebenfalls mächtig viel Spaß auf und mit der Strecke.
Damit geht unsere Rennserie nach sechs Rennen in Böhringen, Böbingen, Reudern, Albstadt, Münsingen und Neckartenzlingen in die Winterpause.
Bei allen Rennen zeigten die Fahrerinnen und Fahrer in allen Altersklassen hervorragende Leistungen.
Besonders freut uns, dass es uns auch dieses Jahr wieder gelungen ist, zahlreiche Kinder als Neueinsteiger für den MTB-Rennsport zu gewinnen. Dazu beigetragen haben die altersgerechten Strecken, kindgerechte Technikparcours und natürlich das immer gute Wetter, welches bei allen Rennen für eine tolle Stimmung sorgte.
Solch eine Rennserie wäre natürlich ohne die großartige Unterstützung unserer Sponsoren undenkbar. Daher gebührt ihnen unser Dank.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren 2023:
  • ALB GOLD
  • DOWE
  • MAGILA NERA
  • BKK SCHEUFELEN
  • SCHWÖRER HAUS
  • ENSINGER
  • MAGURA
  • VPACE
Bedanken möchten wir uns ebenfalls bei Bernd und Claudia von br-timing, die uns in bewährter Manier zeitnehmertechnisch durch die Saison begleitet haben. Sie hatten für alle Sonderwünsche, Einsprüche und kurzfristige Änderungen immer ein Ohr und haben somit zu entspannten Renntagen mit beigetragen.
Ein großes Dankeschön allen ausrichtenden Vereinen und ihren Helferteams, die auch 2023 mit viel Aufwand und Engagement hervorragende Arbeit geleistet haben.
Unser letzter Dank gilt ganz besonders Anja Schweizer als Leiterin vom Orgateam. Sie hat mal wieder eine super Job gemacht und mit viel Zeitaufwand und Herzblut die Rennsaison vorbereitet und begleitet. Ohne Ihre Arbeit wäre unser ALB GOLD Juniors-Cup undenkbar. Anja, dafür Dir herzlichen DANK!!!
Das Orgateam wird in den nächsten Wochen die Planungen für 2024 beginnen und wir sind schon jetzt sicher, dass wir auch im kommenden Jahr allen wieder eine tolle Rennserie ALB GOLD Juniors-Cup bieten werden.

 

Bekanntmachung des Landesverbandes Baden

Freiburg, 04. September 2023

Baden-Württembergische Landesmeisterschaft MTB XCO U13 bis U19

 
Am 16.09.2023 findet die
Baden-Württembergische Landesmeisterschaft MTB XCO U13 bis U19
im Rahmen des Schwarzwälder Mountainbike Cup in Ehrenkirchen statt
Die Landesmeisterschaft wird nach dem Reglement
WB MTB und der Sportordnung des Bund Deutscher Radfahrer
ausgetragen
Die Startaufstellung erfolgt wie folgt:
Altersklasse U13:
jeweils die Erstplatzierten der 3 Cups aus BaWü und dann 2., 3., usw.
bis Platz 20 dann nach Reihenfolge des Meldeeinganges
Nachmeldungen werden hinten angestellt
Altersklasse U15:
Platz 1-10 der Bundesliganachwuchssichtung
danach jeweils die Erstplatzierten der 3 Cups aus BaWü und dann 2., 3., usw. bis Platz 20 dann nach Reihenfolge des Meldeeinganges
Nachmeldungen werden hinten angestellt
Altersklasse U17:
Platz 1-10 der Bundesliganachwuchssichtung
danach jeweils die Erstplatzierten der 3 Cups aus BaWü und dann 2., 3., usw. bis Platz 20 dann nach Reihenfolge des Meldeeinganges
Nachmeldungen werden hinten angestellt
Altersklasse U19:
Platz 1-10 nach Bundesligastand
danach jeweils die Erstplatzierten der 3 Cups aus BaWü und dann 2., 3., usw. bis Platz 20 dann nach Reihenfolge des Meldeeinganges
Nachmeldungen werden hinten angestellt

 

gez. Marlen Beutler, Geschäftsstelle

Nachruf Peter Schäfer

 

Dankeschön an Münsingen und an Dieter Brenzel und sein Team


Nahmen im Vorjahr noch 400 Schüler*innen teil, so wurde in diesem Jahr die Teilnehmenden-Anzahl mit 500 Schüler*innen aus 110 Teams deutlich übertroffen. Die Teams maßen sich im Bike Park Münsingen vormittags beim RP-Finale und die Besten durften am Nachmittag beim Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" erneut auf die MTB-Strecke: TOP-Organisation, Super-Stimmung und klasse MTB-Rennen – und das Wetter hielt bis zum Ende der Siegerehrungen den Regen zurück. Den Wanderpokal sicherte sich erneut die Realschule Oberkirch. Die detaillierten Ergebnisse lesen Sie unter: 

https://runtix.com/sts/10050/2630

Text Ulrich Bock, Bild Julia Sahm

 


`Bike-Park Fuchswäldle´ in Neckartenzlingen eröffnet

(kb) Am Samstag, 25.03. wurde der neue BIKE-PARK FUCHSWÄLDLE offiziell seiner Bestimmung übergeben. In seiner Begrüßungsrede lobte TSV-Vorstand Klaus Bässler das tolle Team, welches mit viel Ausdauer und sportlichem Ehrgeiz es geschafft hat hier eine neue Sportanlage zu erschaffen. Das Team setzte sich zusammen aus Ehrenamtlichen und Trainern der Abteilung Ski & Rad, Mitarbeitern aus dem Rathaus mit Bürgermeisterin Braun an der Spitze und dem Gemeinderat. Ergänzt wurde es von Petra Benz, welche die Pläne für die Behörden erstellte und Holger Blum vom Bikepark Albstadt, der mit seiner Erfahrung die bauliche Umsetzung durchführte. Die Trail-Strecken im Fuchswäldle, ergänzt um den Bike-Park bilden nun ein ideales Gelände um den Mountainbike-Radsport auszuüben.

Die Kosten des Bike-Parks in Höhe von ca. 30.000 € konnte der TSV aus Zuschüssen der Gemeinde, des Württembergischen Landessportbundes und zum größten Teil aus Spenden finanzieren. Bürgermeisterin Braun lobte das tolle ehrenamtliche Engagement und freute sich, dass der im Jahre 2017 bei einer Jugendbefragung geäußerte Wunsch eines Bike-Parks nun Wirklichkeit wurde. Als Geschenk des Rathauses überreichte Frau Braun für die weitere wichtige Pflege der Anlage eine Schubkarre und notwendiges Handwerkzeug und sicherte die Unterstützung des Bauhofs zu. Anschließend wurde der Name und das neue Logo des Bike-Parks enthüllt. Die Kids und Jugendlichen warteten nun darauf, dass das rote Band durchschnitten wird und sie nun ganz offiziell über den Parcours „rocken“ durften. In einem kleinen Zeitfahr-Wettbewerb wurden die schnellsten Bikerinnen und Biker ermittelt. Zur Belohnung gab es auf jeden Fall freie Auswahl auf dem prall gefüllten Muffins-Tisch.

aBike Park Eröffnung

 


Auf Einladung der RBW kamen rund 40 Trainer*innen aus dem Baden-Württembergischen MTB-Sport an der Landessportschule Albstadt zusammen. In mehreren Dimensionen wurde das Themenfeld erörtert und neue Informationen ausgewertet. Als im Fokus stehend kristallisierte sich heraus, Ideen und Konzepte zu generieren, wie die Vielzahl an MTB-fahrenden Kindern und Jugendlichen die "Leidenschaft am Rennsport" gewinnen können. Dass die Dachorganisation die Attraktivität zu steigern vermag, zeigt sich ua. an dem für 2023 neuen RBW-Team für U-19 und U-23 Kadersportler*innen.

Text und Bild
Ulrich Bock

Wir hatten es ja bereits angekündigt, jetzt können wir "Vollzug" melden.
Die neue Webseite des ALB-GOLD Junior-Cups ist online und unter https://albgold-juniorscup.de/ ab sofort aufrufbar. Hier findet man alle wichtigen Infos, Neuigkeiten und mehr. Hier werden dann auch zeitnah die Anmeldungen für die einzelnen Rennen möglich sein.
Wir hoffen, dass der neue Internetaufritt gefällt!
Euer Orgateam AGJC 2023

Zur Vorbereitung auf den am 22. Januar in Bielefeld stattfindenen Athletiktest fand am 04. Januar in Neckartenzlingens Rundsporthalle ein vereinsübergreifendes Training statt. 20 Mädchen und Jungs der Altergruppe U15 + U17 kamen von sechs Vereinen zum vorbereitenden Training, welches von A-, B-, C- und D-Lizenztrainern des TSV Neckartenzlingen geplant und durchgeführt wurde.
Mit dem Wettbewerb `Athletiktest´ startet in Bielefeld die diesjährige Serie der MTB-Bundes-Nachwuchssichtung. Wie in vielen anderen Sportarten wird auch im Bereich Mountainbike großer Wert auf die Athletik der jungen Sportlerinnen und Sportler gelegt. Bei dem Wettbewerb können die ersten wichtigen Punkte als Basis für die weiteren MTB-Rennen der Saison 2023 eingesammelt werden.

 

Gastgeber zur Jahrestagung der MTB-sporttreibenden Vereine im WRSV 2022 war der SV Reudern. Nach  „coronbedingter“ Vakanz war es gut, dass die Vertreter*innen der Vereine in diesem Jahr wieder in Präsenz sich austauschen und tagen konnten. Obwohl die Teilnahmezahlen bei den Wettbewerben im Nachwuchsbereich im Vergleich zur Zeit vor „Corona“ in der Saison 2022 doch geringer waren, zeigten sich die Vereine mit der Resonanz noch zufrieden. Ein wichtiges Augenmerk für 2023 wird deswegen darauf gelegt, mit Trainings-, Schulungs-, Sport- und Wettkampfangeboten die Attraktivität weiter zu steigern, um besonders noch mehr Nachwuchs in sportliche Bewegung zu bringen. Rund 20 MTB-Wettbewerbe stehen für 2023 im WRSV-Kalender, wobei die beiden UCI-Wettbewerbe in Heubach (Junior-Serie) und Aalen (Eleminator), sowie die DM in Albstadt zu den Highlights zählen.

Die Delegierten wählten bei der Tagung einstimmig die Mitglieder der WRSV-MTB-Kommission, welche nun in den beiden kommenden Jahren die fachlichen Aufgaben übernehmen

 

Jahrestagung MTB sporttreibenden Vereine 30.11.2022

(vgl. Bild v.l.n.r): Erwin Beitz (Termine und Ausschreibungen), Anja Schweizer (Kommissionsvorsitzende), Dieter Pfänder (Jury-Obmann), Sven Pohl (Protokoll) und Oliver Felten (Öffentlichkeitsarbeit).

Text: Ulrich Bock

 

 

Im Finale der Trial Weltmeisterschaften in Abu Dhabi konnte Nina Reichenbach aus Ötisheim ihren 5. Weltmeistertitel sichern. Oliver Widmann aus Bönnigheim und zweimaliger Juniorenmeister erreichte Platz 3 auf dem Siegerpodest der Männer Elite.

Widmann startete fehlerfrei und stark in den Wettkampf. „Es waren sehr technische und lange Sektionen. Die Fahrt durch Sand und Wasser machten die Hindernisse zusätzlich anspruchsvoll und ich bin mit dem dritten Platz super zufrieden,“ freute sich der Fahrer des MSC Marbach.

Jack Carthy aus Großbritannien siegte in der Eliteklasse der Männer 26-Zoll aufgrund des besseren Halbfinalergebnisses mit 260 Punkten punktgleich vor Daniel Baron und Widmann mit 220 Punkten.

Fotograf Andreas Gester


Die Trial Nationalmannschaft des BDR startete gestern Abend um 19 Uhr Ortszeit in Abu Dhabi mit einem erfolgreichen dritten Platz in die UCI Urban Cycling World Championships. Die Wettbewerbe im Trial, BMX Flatland und BMX Freestyle wurden mit den Trials Team Weltmeisterschaften eröffnet. Die Deutsche Nationalmannschaft mit Oliver Widmann aus Bönnigheim, Dominik Oswald, Jan Welte, Lennart Höchster und Nina Reichenbach verteidigten ihren dritten Platz aus dem Vorjahr mit 800 Punkten hinter Weltmeister Spanien (890 Punkten) und Frankreich (840 Punkten) den dritten Platz.

Topfavorit Spanien konnte an diesem Tag zwar nicht geschlagen werden, doch es lief für alle Fahrer richtig gut. "Für mich persönlich war es ein super Start in die WM, da ich mit maximaler Punktzahl zum Erfolg der Mannschaft einen Beitrag leisten konnte. Wir sind alle sehr zufrieden", sagte Oliver Widmann, der am Freitag im Halbfinale in der Elite Klasse 26" wieder am Start ist.

Bilder: Andreas Gester


Ende 2021 fand sich eine Gruppe Jugendlicher, die nicht dem Kader angehören zusammen, es wurden verschiedene Techniktrainings und auch Trainings als Vorbereitung diverser Rennen durchgeführt.

Letzten Sonntag, den 08.10.2022 fand in Neckartenzlingen das letzte Rennen der AGJC Serie statt, bei dem die Gruppe sehr erfolgreich war.

Es wurden folgende Ergebnisse eingefahren, in der Gesamtwertung:
5 mal Platz 1
2 mal Platz 2
Und sonst alle in den Top 10.

Außerdem wurden zeitgleich in Neckartenzlingen auch die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Achalm ausgetragen, auch hier wurden tolle Ergebnisse erzielt:
3 mal Platz 1
3 mal Platz 2

Viele Dank, für die tolle Unterstützung seitens des WRSV e.V. und Kerstin Kögler, für die tollen Techniktrainings.
Wir werden das Projekt 2023 weiter machen.

Wir danken den Unterstützern des Projekts für 2023.
SKS und Magura weitere Gespräche stehen an.
Außerdem möchte ich auch den Eltern für Ihren Einsatz danken.

 

Anja Schweizer, Kommissionsvorsitzende MTB

 

Paul Schehl von Tura Untermünkheim hat sich in Les Gets am 25.08.2022 zum Juiorenweltmeister gekrönt.

Paul hatte bereits in der ganzen Saison in der Juniors Serie immer top Ergebnisse eingefahren. Dadurch ist er vom BDR für die WM nominiert worden.

Bereits bei der Juioren EM in Anadia in Portugal hatte Paul die Bronze Medaille geholt

Er fährt für das Schwarzwälder Lexware Mountainbike Team.

 

Auch Antonia Weeger vom TSV Laichingen Team Lexware Mountainbike Team fuhr ein tolles Rennen und belohnte sich mit dem 4. Platz bei der WM in Les Gets.

Wir vom WRSV und die Organisatoren vom Alb Gold Juniorscup gratulieren Paul und Antonia und allen anderen Fahrern herzlich zu dieser Super Leistung.

 

Anja Schweizer

Kommissionsvorsitzende MTB

Neckartenzlingen – Am vergangenen Samstag feierte die Abteilung Ski & Rad des TSV Neckartenzlingen bei herrlichem Sommerwetter sein 50-jähriges Bestehen. Der Einladung gefolgt waren über 100 Mitglieder der Abteilung, die Bambini- und Young Neckar Biker, Frau Bürgermeisterin Melanie Braun, Gemeinderäte und Verbandsvertreter aus dem Radsport. Abteilungsleiter und Vorstand des TSV, Klaus Bässler blickte auf 50 Jahre Ski- und Radsport in Neckartenzlingen zurück. Im  Jahre 2003 wurde die einst gegründete Skiabteilung umorganisiert und um den Radsport erweitert.

Mit dem Spatenstich am Wochenende wurde das Bauvorhaben `TSV Bike-Parcours Heiligenbronn´ offiziell gestartet. In Kürze werden die Bagger auf dem TSV-Sportgelände anrücken um den Parcours zu errichten. Dieser wird nicht nur dem Training des Radnachwuchses dienen, sondern steht auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Er ergänzt und verbindet den bereits bestehenden Bike-Park im angrenzenden Fuchswäldle. Frau Bürgermeisterin Braun überbrachte die Glückwünsche und ein Geschenk der Gemeindeverwaltung. Sie betonte in Ihrem Grußwort die Bedeutung und Bereicherung für die Gemeinde und die Jugend durch die ehrenamtliche Arbeit.

Im Anschluss führten die Radnachwuchsgruppen auf ihrem Radtrainingsplatz dem staunenden Publikum ihr Können vor.  Den Start machten hierbei die Bambini Biker (ab 4 Jahre). Danach folgten die nächsten Altersgruppen und mit Ihnen stiegen auch die technischen Schwierigkeitsgrade der zu umfahrenden und überwindenden Hindernisse. Gemeistert wurden zum Abschluss Sprünge auf Palettentürme und der Wheely auf dem 10 cm breiten Balken.

aaaIMG 3384

(of) Am zweiten Julisamstag war der SV Reudern Ausrichter der Baden-Württembergischen MTB-Meisterschaften. Am Sportgelände „Aspach“ wurde gleichzeitig der dritte Lauf zum Alb Gold Juniorscup ausgetragen.

Nach dem Jubiläumsjahr 2013, als der SV Reudern sein 100-jähriges Jubiläum feierte, konnten die Verantwortlichen des SVR zum zweiten Mal die Landesmeisterschaften nach Reudern holen. Entsprechend groß war das Teilnehmerfeld mit über 200 Meldungen in den Klassen bis U19.

Alle Rennen in Reudern werden seit Jahren nach dem Les-Mans-Modus gestartet, bei dem nach einem kurzen Sprint alle ihr Rad aufnehmen und losfahren. Diese Startform wurde eigens für das Reuderner Rennen in die Bestimmungen des Verbandes aufgenommen und sorgt jedes Jahr bei Teilnehmern und Zuschauern für viel Spaß.

Die Strecke führte durch das angrenzende Waldgebiet. Wieder zurück am Sportgelände, musste der kürzlich neu eröffnete Bikepark mit zahlreichen technischen Elementen möglichst schnell durchfahren werden.

U19
Begonnen wurde der Renntag mit der Klasse U19. Pünktlich um 8:45 wurden die Fahrer und Fahrerinnen auf die ca. 2,5 km lange Strecke geschickt. Jonathan Frasch vom Ski-Biketeam TSV Laichingen konnte sich von Anfang an an die Spitze des Feldes setzen. Er dominierte das Rennen nach Belieben und siegte nach einer Rennzeit von etwa 1 Stunde ungefährdet. Luis Oßwald vom SV Reudern konnte das Tempo von Frasch nicht mitgehen. Dennoch gelang es ihm über sieben Runden die Konkurrenz auf Distanz zu halten und sicherte sich so die Landes-Vizemeisterschaft. Auf Platz drei Niklas Franz vom SV Kirchzarten.
Bei den Damen U19 sicherte sich Karla Ruh vom RMSV Ehrenkirchen den Meistertitel vor Malia Pfefferle (TuS Obermünstertal) und Annika Bott vom RV Gomaringen.

U17
In der Klasse U17 war starke Konkurrenz aus dem Schwarzwald am Start. Die beiden Fahrer vom SV Kirchzarten, Ole Riesterer und Emil Schmidt, konnten sich von Anfang an in der Spitzengruppe festsetzen. Riesterer fuhr nach sechs Runden als Zweiter und Schmidt als Dritter über die Ziellinie. Den Vortritt mussten sie an diesem Tag jedoch Dennis Krimmel von der TSG Münsingen lassen. Er fuhr ein bärenstarkes Rennen, fuhr Runde für Runde Bestzeit und darf sich somit seit Samstag Baden-Württembergsicher Meister U17 nennen.

Ein äußerst starkes Teilnehmerinnenfeld gab es bei den Mädchen U17. Über nahezu die gesamte Renndauer bildete sich eine Führungsgruppe von mehreren Fahrerinnen. Die Meisterschaft wurde dann auch erst kurz vor Schluss entschieden. Hier setzte Paulina Lange vom WSV Mehrstetten den entscheidenden Schlussspurt und sicherte sich somit den Meistertitel U17w. Knapp geschlagen erreichte Charlotte Weeger vom TSV Laichingen als Zweite das Ziel.
Über Platz drei freute sich mit drei Sekunden Rückstand auf die Führende Pia Pflüger vom MTB Teck.

Die Rennen der Klassen U13 und U15 beinhalteten einen Vario-Teil, bei dem in die Strecke eingebauten Technikmodule fehlerfrei überfahren werden mussten. Bei Fehler musste, ähnlich wie beim Biathlon, eine Strafrunde gefahren werden.

U15
Hier gingen die drei Plätze der Landesmeisterschaft komplett in den Schwarzwald. Nick Urich vom SG Rheinfelden siegte mit einer Sekunde Vorsprung vor Felix Kurz vom SC Hausach und Lasse Riesterer vom SV Kirchzarten.

Bei den Mädchen U15 war Adina Daubner vom Team B&W bike.cases Merida team Schnellste und siegte nach einer Rennzeit von 35:20 Minuten knapp vor Luise Huber (TSG Münsingen) und Nelly Pflüger vom MTB Teck.


U13
Bei den Jungs U13 standen fast vierzig Fahrer auf der Meldeliste. Entsprechend eng ging es auch hier beim Les-Mans-Start zu. Wim Bucher, Lokalmatador aus Reudern, nutzte seine momentan bestechende Form und setzte sich von Rennbeginn an in der Spitzengruppe fest. Kurz vor Schluss musste er aufgrund eines Fahrfehlers in die Strafrunde, konnte sich aber dennoch an Platz zwei halten und sicherte sich nach einer Rennzeit von 23.38 Minuten den Titel des Vizemeisters. Baden-Württembergsicher Meister wurde hier ungefährdet Hendrik Krüger vom WSV Mehrstetten.  Nach ganz starkem Rennen freute sich Colin Rieß vom TSV Neckartenzlingen über Platz drei.

Nach ihren Topergebnissen der letzte Wochen war Linda Hoffmann vom SV Reudern die klare Favoritin auf den Meistertitel der Klasse U13w. Sie setzte sich von Anfang an vom Hauptfeld ab und baute Runde für Runde ihren Vorsprung aus. Unter großem Reuderner Jubel fuhr sie nach einer Rennzeit von 15:40 als frischgebackene Landesmeisterin ins Ziel. Auf Platz zwei der Landesmeisterschaft fuhr Helene Huber von der TSG Münsingen, ihre Vereinskollegin Paula Hardter wurde Dritte.

  

 

Stellungnahme des Württembergischen Radsportverbandes hinsichtlich des O.M.V.-Cup

Für nicht angemeldete Radrennen gilt generell:

BDR Reglement

4.4 Teilnahme an Wettbewerben

4.4.1 Allgemeines (1) Für alle von der UCI betreuten und reglementierten Disziplinen gilt: Ein über den BDR lizenzierter Sportler darf nur an solchen Radsport-Veranstaltungen teilnehmen, die vom BDR, einem LV bzw. einem der UCI angeschlossenen Verband genehmigt und ordnungsgemäß ausgeschrieben worden sind.

Sportler:

 Start bei einer Radsportveranstaltung, die nicht von einem der UCI angeschlossenen Verband ausgeschrieben wurde

(siehe SpO 4.4.1 (1))

Mindeststrafe 2 Wochen Sperre plus max. Geldstrafe 100 € Verdoppelung der Strafe

UCI Reglement

1.2.019 No licence holder may participate in an event that has not been included on a national, continental or world calendar or that has not been recognised by a national federation, a continental confederation or the UCI. Depending on the circumstances, a national federation and the UCI may grant special exceptions for particular races or events run in its own country. Particular races or events may consist of: - events organised occasionally only and which do not belong to the organised sports movement; - events whose format is not covered by the UCI regulations. Any national federation intending to grant a special exception must submit its reasoned request to the UCI administration in the beginning of the season and at least two months before the respective event. The decision of the UCI in this respect is final and shall not be subject to appeal. (text modified on 25.09.14)

 1.2.020 Licence holders may not participate in activities organised by a national federation that has been suspended, save in application of article 19.4 of the UCI constitution. 1.2.021 Breaches of articles

1.2.019 or 1.2.020 shall render the licence holder liable to one month's suspension and a fine of CHF 50 to 100.

Für die Rennveranstalter selber sehen die BDR und WRSV Gebührenordnungen ebenso Strafen bis in den vierstelligen Bereich vor bei Nichtanmeldung.

 

Um dies zu verhindern gilt folgende Möglichkeit der Anmeldung:

Anmeldung der Rennen direkt beim Landesverband zu folgenden Bedingungen

1. Übliche Gebühr von 25 € je Rennen

2. Anmeldung nur für Mitgliedsvereine.

Möglichkeit: Bezirk wird Veranstalter der Etappen und Ausrichter der jeweilige Verein.

Dies hat aber zur Folge, dass für solche Etappen der Veranstalter/Ausrichter eigenständig für eine ausreichende Versicherung der Veranstaltung sorgen muss welche vom Umfang her der ARAG Versicherung zu entsprechen hat (ARAG Sportversicherungsvertrag + ARAG Veranstalterhaftpflichtversicherung). Eine Veranstalterhaftpflichtversicherung ist nicht automatisch über die ARAG möglich, kann aber ggf. dort abgeschlossen werden. Der WRSV übernimmt keinerlei Haftung und ist nicht für die Detailprüfung von Versicherungspolicen von Drittanbietern verantwortlich.

Hinweis: Für Vereine welche im WLSB + Verband sind besteht bei regulärer Anmeldung und sofern sie Ausrichter + Veranstalter sind automatisch der ARAG Sportversicherungsvertrag + ARAG Veranstalterhaftpflichtversicherung.

3. Nenngelder

 Müssen entsprechend der BDR Vorgabe gestaffelt sein. In Summe würde sich das aber ungefähr ausgleichen, somit sind keine negativen finanziellen Auswirkung auf die Veranstalter zu erwarten. D.h. die Nenngelder der unteren Altersklassen müssen reduziert werden, die Nenngelder der höheren Altersklassen können erhöht werden.

 (1) Alle Ausrichter von MTB-Rennen sind berechtigt, von den Teilnehmern ein Nenngeld zu erheben.

(2) Mit der Zahlung des Nenngeldes verpflichten sich alle Teilnehmer die Wettkampfbestimmungen MTB des Bundes Deutscher Radfahrer anzuerkennen.

 (3) Die Höhe der maximalen Nenngelder in den einzelnen Alterskategorien ist der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen:

Altersklasse Nenngeld

U11 

U13 

U15

 U17 

U19

 U23

Elite/Masters

5 €

7 €

7 €

10 €

12 €

21 €

21 €

 WB Mountainbike 04/2022 20

 (5) Kostenbeiträge (z.B. bei Rennen mit zusätzlichen technischen Disziplinen) sind zulässig, wenn sie in der Ausschreibung angegeben werden und sie gegenüber den Leistungen des Veranstalters angemessen sind.

Die Kosten und die Angemessenheit der Kostenbeiträge sind vor der Ausschreibung vom Veranstalter gegenüber dem LV (bei Veranstaltungen des LV-Kalenders) bzw. dem BDR (bei Veranstaltungen des nationalen Kalenders) nachzuweisen. Diese entscheiden, ob der geplante Kostenbeitrag gerechtfertigt ist.

 

4. Preisgelder:

5.2 Preise (1) Bei MTB-Rennen des Internationalen Kalenders sind die Preisgelder nach dem Preisschema der UCI zu entrichten. (2) Das Preisgeld muss entsprechend der Regelung in der Sportordnung ausgezahlt werden. (3) Für MTB-Veranstaltungen der Kategorie „offene Landesverbandsrennen“ gibt es keine Festlegung eines Preisschemas bzw. der minimal zu zahlenden Preise in den einzelnen Rennkategorien. Der Veranstalter hat in der Ausschreibung die Höhe der Preisgelder anzugeben. Alternativ können bei einzelnen Rennen auch Sachpreise ausgegeben werden.

5. Streckenabnahme und Kommissäre

Nach Rücksprache mit dem Kommissärskollegium sind i.d.R. 2 Kommissäre für die Rennen nötig. Für dieses Jahr werden diese aus dem Kreis der WRSV Kommissäre gestellt. Für nächstes Jahr können zumindest 2 Personen aus dem Kreis des OMV-Cups (nicht aber aus dem engeren Orga-Team) ausgewählt werden welche bei einer WRSV Kommissärs Ausbildung die Qualifikation erwerben.

 

Gez.

Klaus Maier

Präsident Württembergischer Radsportverband e.V.

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

Unsere Partner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png