Albstadt: Vergangene Woche endete die 2013 gestartete Trainer C Kunstradsport Lizenzierung. In der Prüfungswoche standen zwei überfachliche Themen und sechs fachspezifische Themen, wie beispielsweise der methodische Aufbau unterschiedlicher Übungen für verschiedene Altersstufen, im Mittelpunkt. Die acht Teilnehmerinnen zeigten ein sehr hohes Niveau, wodurch eine tiefe Vermittlung des sportartspezifischen Wissens möglich war und die Prüfungsleistungen dementsprechend positiv ausfielen.

Wir wünschen viel Erfolg und Spaß bei der Trainertätigkeit in den Vereinen! 

In Wendlingen trifft sich die europäische Kunstradelite

Das 3. German-Masters im Kunstradsport, und damit die Finalveranstaltung, findet am 4.10. in der Sporthalle Im Grund in Wendlingen statt. Bei dieser international ausgeschriebenen Masterserie handelt es sich um Qualifikationswertungen in denen sich die

Athleten für die kommende Weltmeisterschaft qualifizieren können. Es werden an 3 Veranstaltungstagen jeweils 2 Wertungen durchgeführt. Diese Ergebnisse und das Resultat der Deutschen Meisterschaft ergeben nach Streichergebnissen eine Punktrangliste, nach der der BDR dann die deutschen Teilnehmer der Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Brünn/Tschechien stattfindet, benennt. Das Teilnehmerfeld des BDR wird im Normalfall nach der Deutschen Meisterschaft, die 2014 im benachbarten Denkendorf stattfindet, bekanntgegeben.

Die jeweils 1. Wertungen der drei German-Masters sind zudem für die Nominierung der Mitglieder des Nationalkaders ausschlaggebend. Somit ist garantiert, dass die Kunstradelite in Wendlingen an den Start gehen wird, um wertvolle Punkte für das Weiterkommen einzufahren, zumal auch Sportler aus Tschechien, der Schweiz und Österreich gemeldet haben.

Die Wettkämpfe beginnen am Samstag ab 09.00 Uhr in der Sporthalle im Grund mit dem Einer-Kunstradsport Elite der Männer. In dieser Disziplin geht auch der Lokalmatador des RSV Wendlingen, Moritz Herbst, gegen 10 Uhr an den Start. Obwohl nicht zum Favoritenkreis zählend, hat er diese Saison bereits mit guten Ergebnissen und Platzierungen auf sich aufmerksam gemacht. Nach dem Rücktritt des mehrfachen Weltmeisters David Schnabel hoffen einige Athleten, allen voran Michael Niedermeier, WM-Zweiter des Vorjahres, sowie Simon Puls und Andreas Pfliegl, die Nachfolge anzutreten. Dahinter lauern neben Moritz Herbst noch Martin Fürsattel und Philipp Kränzle auf ihre Chance. Gegen 11.00 Uhr geht es mit dem 2er Kunstradsport Elite Frauen weiter. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse zeichnet sich ein Dreikampf um 2 WM-Tickets ab. Zum einen die Württemberger Soika / Wurster vom SV Mergelstetten und Schultheiss / Sprinkmeier vom RV Mainz-Ebersheim, beide schon mehrfache Weltmeisterinnen, und den letztjährigen Deutschen Meisterinnen, den Geschwistern Thürmer vom RV Mainz-Finthen. Im Anschluss fahren die Mannschaften vom RKV Denkendorf, RSN Schwanewede und dem amtierenden Weltmeister vom RSV Steinhöring im 4er Kunstradsport Elite Frauen um einen Startplatz bei der diesjährigen WM. Nach der Mittagspause geht es gegen 13.00 Uhr mit dem 1er Kunstradsport Elite Frauen weiter. Die Favoritenrolle liegt eindeutig bei Corinna Biethan (geb.Hein), der 4-fachen Weltmeisterin. Doch auch Viola Brand, Lisa Hattemer und Milena Slupina hoffen noch auf eine WM-Fahrkarte. In der abschließenden Disziplin, dem 2er Kunstradsport Elite offene Klasse führt kein Weg an den amtierenden Weltmeistern Andre und Benedikt Bugner vorbei. Dahinter sind neben den aussichtsreichen Paaren aus Langenprozelten (Rauch / Breitenbach) und Langenselbold (Seipp / Schmidt) noch 2 Teams aus Meiningen/Österreich, ein Paar aus Uzwil/Schweiz und ein Tschechisches Duo am Start.

Die 3 bestplatzierten jeder Disziplin treten ab 19.00 Uhr in der Abendwertung, dem Finale, nochmals zur 2. Wertung an. Den hoffentlich zahlreichen Besuchern werden in rund 2 ½ Stunden die besten Kunstradsportler aller Disziplinen ihr Können zeigen. Aufgelockert wird diese hochkarätige Veranstaltung durch einen Showblock des TSV Wendlingen. Hier ist auch der Lokalmatador des RSV Wendlingen zu sehen, da er, sollte er das „Finale“ nicht erreichen, eine Wildcard erhält.

Die Kadermitglieder außerhalb des Finales absolvieren ihren 2. Start in einer sogenannten „Zwischenrunde“ ab ca. 17.30 Uhr.

Bezirksmeisterschaft der Junioren und Aktiven in Köngen
Am 23. Februar 2014, fanden die Bezirksmeisterschaften der Juniorinnen / Junioren und der Aktiven, mit einer Beteiligung von 129 Sportlerinnen und Sportlern in Köngen statt. Anlässlich dieser Veranstaltung wurden Teresa Fröschle/ Nina Stapf und Jannik Schlecht/Moritz Straub, jeweils für den 1. Platz bei der EM in Altdorf geehrt. Oliver Veith hat seine erfolgreiche und mehr als 30 jährige aktive-Laufbahn im Kunstradfahren beendet, er wird aber – so hoffen wir,- dem Kunstradsport weiterhin, -vielleicht in anderer Funktion,- zur Verfügung stehen.
Bezirksmeister wurden:

Unsere SportlerInnen bei den Europameisterschaften in Tata (Ungarn)

Im 1er Juniorinnen sind wir gleich zweimal vertreten: Lena Günther vom RV Nufringen schwächelte am Anfang der Saison zwar etwas, präsentierte sich jedoch bei den 2. Junior Masters in ausgezeichneter Form und qualifizierte sich klar für die Europameisterschaften.

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

Unsere Partner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png