Acht Landesmeistertitel 2019 und etliche Silber- und Bronzemedaillen schmückten bei der diesjährigen BaWü-Straße in Münsingen, die wettermäßig an die winterliche Cross-Saison erinnerte, Sportler und Sportlerinnen aus den WRSV-Reihen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und zeitweiligen Graupelschauer wurden am Sonntag, 5.Mai, die Straßenmeisterschaften inklusive HEUER-Cup-Etappen auf der selektiven sechs Kilometer langen, buckeligen Runde an und auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen (heute genannt „Albgut“) gestartet. Die Protagonisten zeigten spannende Rennen, wobei die Felder der diversen Klassen meist bereits am erst 1,5 Kilometer langen Anstieg in einzelne Gruppen zerfielen.

Auch der Wind nach der Kuppe leistete ganze Arbeit, um die Rennen noch härter zu machen. „Ausruhen“ gab es nicht. Während die Jugend weiblich, sowie die Schülerklassen vor dem letzten Stich verschont blieben, wurden die älteren Startklassen auf der letzten Runde abgeleitet und den finalen Anstieg hinauf gejagt, der noch einmal als Scharfrichter seinen Dienst tat. Die Zuschauer standen an der bis zu rund 20 Prozent steilen Rampe im Wald Spalier und befeuerten lautstark die Sportler und Sportlerinnen, bevor die Strecke auf die letzten Meter durch das Areal des „Albgut“ ins Ziel führte. So feierte man in diesem Jahr kletterharte Sieger/innen mit Soloauftritten oder auch Zielankünfte im Duett.

Auch in der KT Elite-Amateure-Klasse wurde gleich mit Zug gefahren, so dass das sehr gut besetzte Feld ziemlich rasch „zerbröselte“. Der spätere Sieger Jannik Steimle (Team Vorarlberg Santic) aus Weilheim an der Teck und der spätere Vizemeister Jan Hugger (Team Lotto Kern-Haus) aus Villingen-Schwenningen lancierten einen Angriff, so dass sich eine sechs Mann starke Spitzengruppe bildete.Vier Runden vor Schluss erhöhten Steimle und Hugger noch einmal das Tempo, so dass sie nur noch zu dritt in Front lagen - zusammen mit Fabian Danner (RU Wangen), den später noch ein Defekt ereilte, der es aber dennoch als Dritter ins Ziel schaffte. Das Spitzenduo Steimle/Hugger lieferte sich am finalen Anstieg mit seinen rund 60 Höhenmeter, der nur auf der Schlussrunde gefahren wurde, ein beeindruckendes Duell, wobei der 23-jährige Steime am Hinterrad des zwei Jahre jüngere Hugger klebte. Der sprintstarke Steimle sicherte sich dann wie erwartet im Spurt durchs wieder flache Ziel den Landesmeistertitel.

In der Frauen-Elite konnte sich die junge Katharina Hechler vom RSV Edelweiß Oberhausen absetzen. Als zeitweilige - und sicher in Münsingen willkommene - Weggefährtin des Rennsport-Dauerbrenners Uli Rottler (RC Villingen), der souverän die Senioren4-Klasse beherrschte und einen weiteren Titel seiner Sammlung hinzufügen darf, steuerte sie auf den baden-württembergischen Meistertitel zu.

Respekt allen Startern und Starterinnen ab U13 bis Senioren 4, es war nicht flach, es war nicht leicht und es war nicht warm – aber es bleibt als beinharte BaWü in aller Munde.

Zum Leidwesen einiger Fahrer/innen kam es zu Fehlern in der Zeitnahme.

Dazu heißt es auf der HEUER-Cup-Homepage:

„Anmerkung:

Wir veröffentlichen hier die uns übermittelten Ergebnisse. Die SOG Events GmbH war mit der Zeitnahme beauftragt. Bei den Ergebnissen gab es am Renntag viele Unstimmigkeiten und Einsprüche.

….

Im sportlichen Sinne des HEUER-Cups haben wir ein Interesse ein korrektes Ergebnis zu ermitteln und dies in die Gesamtwertung einfließen zu lassen.
Wir bitten deshalb um Eure Mithilfe.
Anhand durch uns installierten Zielkamera können wir versuchen, dies zu überprüfen und dies mit den Rundenprotokollen abzugleichen. Anhand dieser Rundenprotokolle können wir Überrundungen feststellen.“

Bild:Vor Ort: WRSV-Vize-Präsident Sven Krauß und Philip Oesterreicher von der WRSV-Geschäftsstelle und Tausendsassa!

 

Schade war für Veranstalter und Ausrichter, dass das Wetter einen solch dicken Strich durch die Rechnung auch des Begleitprogramms machte. Was Münsingen und das „Albgut“ auf dem für ein solches Event zauberhaft-genialen Areal auf die Beine gestellt hatte, hätte ein großes Publikum und viele Gäste verdient: eine Landesmeisterschaft gestaltet mit heimischen Betrieben – kulinarisch wie auch schöpferisch (Seifen, Textil, Galerie/Druck etc).

 

Ein dickes Lob und ein großer Dank für die gelungene Meisterschaften auf dem perfekt hergerichteten (!) Kurs geht an alle Helfer und Organisatoren des TSG Münsingen, Münsingen samt DRK und allen weiteren Einrichtungen und Unterstützern, an das HEUER-Cup-Orgateam um Joachim Heuer und WRSV-Mann Marc Benkert und allen Beteiligten!

Die Meisterschaften 2019 haben würdige Titelträger/innen.

Ihnen und alle Podiumfahrer/innen herzlichen Glückwunsch!

 

Die Baden-Württembergischen Landesmeister/innen und Medaillenträger/innen:

 

Elite FT+Elite Frauen

1. Katharina Hechler (RSV Edelweiß Oberhausen)

2. Jasmin Rebmann (RV Wald-Heil Stegen

3. Jade Treffeisen (RSG Eichstetten)

 

KT+Elite Amateure

1.Jannik Steimle (Team Vorarlberg Santic)
2. Jan Hugger (Team Lotto Kern-Haus)
3. Fabian Danner (RU Wangen)

 

Amateure

1.Roland Rädler (RU Wangen)
2. Dominik Harzheim (RU Wangen)

3.Lukas Erlenmaier ( RSG Schwalbe Ellmendingen)

 

Sen 2

1.Lokalmatador Uwe Hardter (TSG Münsingen)
2.Markus Westhäuser (BIKE-o-RADO Racing T.)
3.Sascha de Poel (RSC Donaueschingen)


Sen 3

1. Sven Hartmann (RSV Stuttgart-Vaihingen)
2. Ralf Augke (VFL Pfullingen)
3. Thomas Fischer (1.RV Stuttgardia Stuttgart)

 

Sen 4

1.Uli Rottler (RC 1886 Villingen)

2. Andreas Braun (RV Badenia Linkenheim)

3. Markus Brenner (Adler Empfingen)

 

Seniorinnen3/4

1.Britta Gräser (RSG Heilbronn)

2.Scarlett Peterson (RSG Heilbronn)

3.Gerti Suberg (RSGHeilbronn)

 

U19m

1. Georg Steinhauser (RU Wangen)

2. Felix Bauer (RSV Wanderlust Hofweier)

3. Moritz Czasa (RRC Endspurt Mannheim)

 

U19w

1. Finja Meier (RV Concordia Reute)

2. Victoria Stelling (VC Hohentwiel-Singen)

3. Clara Manegold (RSV Concordia Forchheim)

 

U17m

1. Matteo Groß (Concordia Reute)

2. Benjamin Boos (Schwalbe Ellmendingen)

3. Cedric Abt (RC Pfullendorf 1896)

U17w

1. Lena Eberle (Edelweiß Oberhausen)

2. Laura Wolf (RSV Edelweiß Achkarren)

3. Carla Tusint (Radsport Team Kraichgau)

 

U15/m

1. Davide Spadaccia (Schwalbe Ellmendingen)

2. Jan Kiesel (RSG Heilbronn)

3. Paul Adomeit (Radsport-Team Lutz)


U15/w

1. Lena Moisescu (RSV Rheinfelden)

2. Hanna Geiser (RSC Biberach)

3. Leonie Boos (RSV Schwalbe Ellmendingen)

 

U13/m

1. Benedikt Benz (RSG Offenburg-Fessenbach)

2.Malcom Lee Otto (RU Wangen)

3. Fritz Stihler (RSV Wanderlust Hofweier)

 

U13/w

1. Julia Servay (RSC Biberach)

2.Frederike Sarnowski (RSV Öschelbronn)

 

https://heuer-cup.eu/?HEUER-Cup_2019

 

Text/Fotos: uhu

Unsere Partner

Sie finden uns auch auf facebook.png

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen