Ausschreibungen - Ergebnisdienst

Ausschreibungen müssen per E-Mail oder Post an die Geschäftsstelle des WRSV zur Weiterleitung an die amtlichen Organe (Der Sport und/oder Radsport) gesendet werden - Nur über die Geschäftstelle geleitete Texte können in den amtlichen Organen veröffentlicht werden..

Amtlicher Teil:

Amtliche Ausschreibungen zu Wettbewerben im Verbandsgebiet - WRSV

Ausschreibungen WRSV

Online Meldeplattform des BDR für Kunstradsport Wettbewerbe - Login erforderlich -

Antrag für einen Onlinezugang zum Meldesystem des BDR


Nichtamtlicher Teil auf Externer Seite:

Sie haben im Nichtamtlichen Teil die Möglichkeit, selbst eine Veranstaltung anzulegen. Sie können zu "Ihrer" Veranstaltung dann eine Ausschreibung - Starterliste sowie eine Ergebnisliste direkt in das Internet laden. (dies ersetzt aber nicht die Anzeige gegenüber den amtlichen Organen des WRSV, des BDR oder der UCI)


Wettkampfkalender .Ausschreibungen .Starterlisten .Ergebnislisten


 

Erster Länderkampf Deutschland – Ungarn bei den Junioren

 

In Worms fand am 8. November 2014 der erste Vergleich zwischen Ungarn und Deutschland statt. Für die Junioren, deren Saison eigentlich von Januar bis Mai / Juni geht ein eher untypischer Zeitpunkt für einen Länderkampf. Vor diesem Hintergrund und einer strengen Wertung der Kommissäre sind die Ergebnisse zu sehen. Aus Württemberg waren im 1er Kunstradsport Junioren Max Maute (RSV Tailfingen), im 1er Kunstradsport Juniorinnen Lena Günther (RV Nufringen) sowie im 2er Kunstradsport Junioren offen Michael und Matthias Quecke (RMSV Bad Schussenried) nominiert.

3-Nationen-Cup – insgesamt eine gelungene Generalprobe für die Weltmeisterschaften in zwei Wochen:

Am Samstag, 8. November 2014 fand der 3-Nationen-Cup in Klein-Winternheim statt. Deutschland konnte souverän mit 62 Punkten den Sieg vor Österreich und der Schweiz (jeweils 25 Punkte) erringen. Am Start waren aus Deutschland die WM-Starter 2014, von Württemberg im 2er Kunstradsport Elite Frauen Katharina Wurster und Jasmin Soika vom SV Mergelstetten, Viola Brand vom RSV Unterweissach im 1er Kunstradsport Elite Frauen sowie im 4er Kunstradsport Elite Frauen die Mannschaft des RKV Denkendorf (Anja Fahrion, Nelly Ludwig, Sandra Möbus, Janina Raisch).

Von den württemberger Startern mussten Soika / Wurster als erstes an den Start gehen. Sie zeigten eine gute Kür, mussten jedoch beim Steuerrohrsteiger / Schulterstand beim Wechsel von vorwärts auf rückwärts vom Rad. Dies bedeutete zwei Stürze, 100% beim Schulterstand rückwärts sowie weitere 100% bei der danach eigentlich folgenden Schultersitz-Drehung. Die erzielten 136,05 Punkte reichten jedoch in der Disziplinenwertung für den zweiten Platz hinter Schultheis / Sprinkmeier (150,48 Punkte).

Viola Brand präsentierte sich in bestechender Form: Von den eingereichten 181,20 Punkten erreichte sie hervorragende 177,00 Punkte – eine „perfekte Kür“ laut Bundestrainer Dieter Maute. In der Disziplinenwertung musste sie sich nur knapp Corinna Biethan geschlagen geben (177,85 Punkte).

Die Mannschaft des RKV Denkendorf erreichte mit 177,86 Punkten den zweiten Platz. Untypische Fehler führten zu dem nicht ganz so hohen Ergebnis. Dennoch ist unsere Mannschaft in Schlagdistanz zu den Schweizern, die diese Disziplin mit 200,57 Punkten gewannen.

Ergebnisse der restlichen deutschen Starter:

2er Kunstradsport Elite offen: Bugner / Bugner (157,52 Punkte / Platz 1), Rauch / Breitenbach (130,39 Punkte / Platz 3);

1er Kunstradsport Elite Männer: Simon Puls (187,92 Punkte / Platz 1), Michael Niedermeyer (186,15 Punkte / Platz 2).

Wir sind schon gespannt auf die Weltmeisterschaften und drücken allen Teilnehmern die Daumen.

Daniela Klingler

Albstadt: Vergangene Woche endete die 2013 gestartete Trainer C Kunstradsport Lizenzierung. In der Prüfungswoche standen zwei überfachliche Themen und sechs fachspezifische Themen, wie beispielsweise der methodische Aufbau unterschiedlicher Übungen für verschiedene Altersstufen, im Mittelpunkt. Die acht Teilnehmerinnen zeigten ein sehr hohes Niveau, wodurch eine tiefe Vermittlung des sportartspezifischen Wissens möglich war und die Prüfungsleistungen dementsprechend positiv ausfielen.

Wir wünschen viel Erfolg und Spaß bei der Trainertätigkeit in den Vereinen! 

In Wendlingen trifft sich die europäische Kunstradelite

Das 3. German-Masters im Kunstradsport, und damit die Finalveranstaltung, findet am 4.10. in der Sporthalle Im Grund in Wendlingen statt. Bei dieser international ausgeschriebenen Masterserie handelt es sich um Qualifikationswertungen in denen sich die

Athleten für die kommende Weltmeisterschaft qualifizieren können. Es werden an 3 Veranstaltungstagen jeweils 2 Wertungen durchgeführt. Diese Ergebnisse und das Resultat der Deutschen Meisterschaft ergeben nach Streichergebnissen eine Punktrangliste, nach der der BDR dann die deutschen Teilnehmer der Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Brünn/Tschechien stattfindet, benennt. Das Teilnehmerfeld des BDR wird im Normalfall nach der Deutschen Meisterschaft, die 2014 im benachbarten Denkendorf stattfindet, bekanntgegeben.

Die jeweils 1. Wertungen der drei German-Masters sind zudem für die Nominierung der Mitglieder des Nationalkaders ausschlaggebend. Somit ist garantiert, dass die Kunstradelite in Wendlingen an den Start gehen wird, um wertvolle Punkte für das Weiterkommen einzufahren, zumal auch Sportler aus Tschechien, der Schweiz und Österreich gemeldet haben.

Die Wettkämpfe beginnen am Samstag ab 09.00 Uhr in der Sporthalle im Grund mit dem Einer-Kunstradsport Elite der Männer. In dieser Disziplin geht auch der Lokalmatador des RSV Wendlingen, Moritz Herbst, gegen 10 Uhr an den Start. Obwohl nicht zum Favoritenkreis zählend, hat er diese Saison bereits mit guten Ergebnissen und Platzierungen auf sich aufmerksam gemacht. Nach dem Rücktritt des mehrfachen Weltmeisters David Schnabel hoffen einige Athleten, allen voran Michael Niedermeier, WM-Zweiter des Vorjahres, sowie Simon Puls und Andreas Pfliegl, die Nachfolge anzutreten. Dahinter lauern neben Moritz Herbst noch Martin Fürsattel und Philipp Kränzle auf ihre Chance. Gegen 11.00 Uhr geht es mit dem 2er Kunstradsport Elite Frauen weiter. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse zeichnet sich ein Dreikampf um 2 WM-Tickets ab. Zum einen die Württemberger Soika / Wurster vom SV Mergelstetten und Schultheiss / Sprinkmeier vom RV Mainz-Ebersheim, beide schon mehrfache Weltmeisterinnen, und den letztjährigen Deutschen Meisterinnen, den Geschwistern Thürmer vom RV Mainz-Finthen. Im Anschluss fahren die Mannschaften vom RKV Denkendorf, RSN Schwanewede und dem amtierenden Weltmeister vom RSV Steinhöring im 4er Kunstradsport Elite Frauen um einen Startplatz bei der diesjährigen WM. Nach der Mittagspause geht es gegen 13.00 Uhr mit dem 1er Kunstradsport Elite Frauen weiter. Die Favoritenrolle liegt eindeutig bei Corinna Biethan (geb.Hein), der 4-fachen Weltmeisterin. Doch auch Viola Brand, Lisa Hattemer und Milena Slupina hoffen noch auf eine WM-Fahrkarte. In der abschließenden Disziplin, dem 2er Kunstradsport Elite offene Klasse führt kein Weg an den amtierenden Weltmeistern Andre und Benedikt Bugner vorbei. Dahinter sind neben den aussichtsreichen Paaren aus Langenprozelten (Rauch / Breitenbach) und Langenselbold (Seipp / Schmidt) noch 2 Teams aus Meiningen/Österreich, ein Paar aus Uzwil/Schweiz und ein Tschechisches Duo am Start.

Die 3 bestplatzierten jeder Disziplin treten ab 19.00 Uhr in der Abendwertung, dem Finale, nochmals zur 2. Wertung an. Den hoffentlich zahlreichen Besuchern werden in rund 2 ½ Stunden die besten Kunstradsportler aller Disziplinen ihr Können zeigen. Aufgelockert wird diese hochkarätige Veranstaltung durch einen Showblock des TSV Wendlingen. Hier ist auch der Lokalmatador des RSV Wendlingen zu sehen, da er, sollte er das „Finale“ nicht erreichen, eine Wildcard erhält.

Die Kadermitglieder außerhalb des Finales absolvieren ihren 2. Start in einer sogenannten „Zwischenrunde“ ab ca. 17.30 Uhr.

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

Kunstradpartner

 
erima.jpg                      

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png