Die erste der drei Junior Masters fand am 18.03.23 im württembergischen Kirchdorf an der Iller statt. Mit Linus Weber im 1er und Adrian Bast/Maximilian Keller im 2er waren gleich zwei Lokalmatadoren am Start. Weitere 15 Starter aus Baden-Württemberg traten in den 4 Disziplinen beim ersten Wettbewerb auf nat. Ebene in der Altersklasse U19 an.

Bei den Junjoren im 1er konnte sich Linus Weber souverän den Sieg der 1.+2. EM-Qualifikation holen. Mit zwei Ergebnissen über 180 Punkten und neuer Bestleistung präsentierte sich der amtierende Deutsche Meister und Vize-Europameister sich vor heimischem Publikum. Simon Halter (Erlenbach) erreichte in der Vorrunde Platz 4 und startet somit in der Zwischenrunde, auch er erzielte eine neue Bestleistung. Platz 8 ging an Tilman Baresel aus Nufringen.

Mit 19 Starterinnen war die Disziplin 1er Juniorinnen am stärksten besetzt, hier wurde Hannah Reichle (Bad Schussenried) ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann beide Wertungen mit deutlichem Abstand. Platz 3 ging an Leonie Papok (Lottstetten), somit nahm sie ebenfalls am Finale teil. Jette Koch (Nufringen) erreichte Rang 4 und startete dadurch als Mitglied des C-Kaders ebenfalls wie Simon Halter in der Zwischenrunde. Hannah Schneider (Offenburg) folgt auf Platz 5, sie lies drei Konkurrentinnen mit höherer Ausgangspunktzahl hinter sich. Um gleich sechs Plätze zur eingereichten Position verbesserte sich Anna Nussbaum (Öhringen) und erreichte auch Rang 6. Marie Leins (Mochenwangen) fuhr auf Platz 10, Marla Löbel (Nufringen) und Caroline Wirth (Wallbach) belegen die Plätze 12 und 13.

Das 2er der Junioren offen war rein mit Startern aus Württemberg besetzt. Die amtierenden Europa-Meister Simon Riedinger/Jonas Mächtig (Ilsfeld) gewannen beide Wertungen mit Ergebnissen über 130 Punkten. Bei den Lokalmatadoren Adrian Bast/ Maximilian Keller aus Kirchdorf lief es in der Vorrunde noch nicht ganz optimal, im Finale überzeugten sie jedoch mit einer starken Leistung. Gabriel Heinz/Raphael Heinz (Wendlingen) mussten sich somit im Finale den Deutschen Schülermeistern vom Vorjahr geschlagen geben. Florian Hirt/Ferdinand Hirt (Tailfingen) erreichten Platz 4.

Eva Streit und Lena Streit (Orsingen) überzeugten im Europameister-Trikot ebenfalls mit zwei starken Ergebnissen im 2er Juniorinnen und siegten souverän in beiden Durchgängen. Mit Platz 3 in der Vorrunde qualifizierten sich auch Sofia Baier und Letizia Daudey (Lottstetten) für das Finale, wo sie eine neue Bestleistung erzielen konnten. Nele Schillinger/ Leonie Moser (RSV Gutach) erreichten Platz 8 und Lisa Knobelspies/Sara Knobelspies (Volkertshausen) Platz 9 in dieser Disziplin.

 

  2023 JM Kirchdorf 05 2023 JM Kirchdorf 072023 JM Kirchdorf 18       2023 JM Kirchdorf 01 

Bericht: Jennifer Schweizer

Bilder: Daniel Kratschmar

 

Nach dem Saisonauftakt beim 1.BW-Cup fand am 05.März nun die Baden-Württembergische Meisterschaft der Juniorinnen und Junioren im Kunstradsport in Aach statt.

Der ausrichtende Verein selbst steht erwartungsgemäß in fast allen Mannschaftsdisziplinen an der Spitze.
Das 4er Team mit Jone Burow, Yannick Gaißer, Rebecca Grote und Lena Andorinha fuhr sowohl mit dem Einrad, als auch mit dem Kunstrad auf Platz 1. Ergänzt mit Natalie Grote und Hannah Elsässer, sowie Anika Meßmer (nur 6er Einrad) konnten sie sich auch in den Disziplinen 6er Kunstradsport und 6er Einradsport den Landesmeistertitel sichern. Mit all seinen Teams erreichte der RMSV Aach auch die Qualifikation zum Junior Mannschaftscup.
Auf Platz 2 landete im 4er Kunstradsport der offenen Klasse die Mannschaft des RKV Denkendorf (Sylvia Drews, Pablo Geyer, Celine Schenk, Carina Soos) und im 6er Einradfahren das Team aus Oberesslingen (Margarete Kopp, Marlene Klein, Clara Petit, Srah Weiss, Theresa Burr, Ronja Zimmer).

Im 4er Kunstradsport der Juniorinnen ging eine Mannschaft an den Start. Enie Vetter, Laura Franke, Amelie Seeling und Miriam Eigster vom RKV Hofen /RV Lorch erreichten mit 75,64 Punkten knapp die erforderliche Punktzahl für den Junior Mannschaftscup.
Im 4er Einradfahren der Juniorinnen gingen 3 Mannschaften in den Wettkampf. Obwohl alle Ausgangswerte dicht beieinander und oberhalb 140 Punkten lagen, konnte die Mannschaft vom RC Oberesslingen (Ena Schechkewitz, Hanna Weipert, Ronja Zimmer, Marlene Klein) sich mit 123,15 Punkten klar den 1. Platz sichern.
Der 4er vom RV Ravensburg (Saksia Braun, Julia Gasser, Sarah Gasser, Lucy Schaefer) folgt auf PLatz 2 und Julia Eisele, Marina Keinath, Lena Käppler, Lara Stett vom RRMV Friedrichshafen landeten auf dem Bronzerang. Alle drei erfüllen damit die Qualifikationspunktzahl zum Mannschaftscup.

Bei den 1er und 2er Disziplinen konnten sich alle Favorit*innen ungefährdet den Titel sichern.
Lena und Eva Streit gehen diese Saison im Trikot der Europameisterinnen an den Start und konnten sich mit 14 Punkten Abstand Platz 1 im 2er der Juniorinnen sichern.
Danach folgen Sophia Baier/Letizia Daudey (RV Lottstetten), Lena Reichert/Laura Thomann (RSV Wallbach), Lisa und Sara Knobelspies (RSV Volkersthausen), Nele Schillinger/Leonie Moser (RSV Gutach), Dorothea Müller /Aleyna Su (RV Herrenzimmern) und Ida Harnest/Rosalie Stemmer (RMSV Orsingen).

Im 1er Kunstradsport der Junioren gab es nur Treppchenplätze: Lediglich 3 Starter gingen in den Wettkampf. Linus Weber (SV Kirchdorf) erreichte mit 175,52 Punkten den ersten Platz. Ihm folgen Simon Halter (RSV C. Erlenbach mit 164,91) und Tilman Baresel (RV Nufringen, 102,64).

Mit 18 Starterinnen gab es bei den Juniorinnen hingegen ein großes Feld.
Hannah Reichle (RMSV Bad Schussenried) überzeugte hier mit 30 Punkten Vorsprung deutlich - sie erreichte 168,95 Punkte.
Den 2. Platz sichert sich Leonie Papok (RV Lottstetten mit 137,21 Punkten), gefolgt von Hannah Schneider (RSV Offenburg, 114,68).
Auf den PLätzen 4-18 folgen die Sportlerinnen in der Reihenfolge: Marla Löbel (RV Nufringen), Anna Nussbaum (RV Öhringen), Jette Koch (RV Nufringen), Marie Leins (RV Mochenwangen), Caroline Wirth (RSV Wallbach), Lilly Gühring (SV Mergelstetten), Esther Zienteck (RSV Wendlingen),
Sara Knobelspies (RSV Volkersthausen), Giulia Liberto (RKV Poppenweiler), Leni Hack (RV Mochenwangen), Sofia Reichert (RKV Poppenweiler), Xenia Zahn (RSV C Erlenbach), Stefanie Probst (RSV Wallbach), Nele Metz (RSV Unteribental) und Josephine Kreth (RV Gomaringen).

Beim 2er der Junioren in der offenen Klasse siegten - ebenfalls mit deutlichem Abstand - die Europameister Jonas Mächtig und Simon Riedinger vom RKV Ilsfeld. Sie erfuhren 137,40 Punkte. Adrian Bast und Maximilian Keller vom SV Kirchdorf folgen - in ihrem ersten Juniorenjahr - mit 117,44 Punkten. Raphael und Gabriel Heinz erreichten mit 93,82 Punkten den 3. Platz, vor Ferdinand und Florian Hirt vom RSV Tailfingen.
Auf Platz 5 fuhren Tim Schätzle und Milena Doll vom RSV Fischerbach.

In 2 Wochen - am 18.04. - wird die Saison mit dem 1. von 3 Junior Masters weitergehen.
Dort messen sich die Sportlerinnen und Sportler dann mit der Konkurrenz aus dem ganzen Bundesgebiet. Den Vorteil der kurzen Anreise ist dabei auf Seiten der WRSV-Sportler*innen - der 1. Junior Masters findet beim SV Kirchdorf statt.

 

 

Auftakt der Saison 2023 der Kunstradsportler*innen im Badischen Wallbach

Wie bereits im vergangenen Jahr war der Saisonauftakt auf Landesebene mit dem 1.BW-Cup am 26.02.23 für die U19-Sportler*innen im 1er und 2er Kunstradsport in Wallbach. In den vier Disziplinen gingen 30 Athlet*innen an den Start.

Im 1er der Junioren ging mit Linus Weber (Kirchdorf), Simon Halter (Erlenbach) und Tilman Baresel (Nufringen) ein Trio aus Württemberg an den Start. Der amtierende Vize-Europa-Meister in der Altersklasse U19 Linus Weber wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 177,60 Punkten. Ihm folgte auf Rang 2 Simon Halter mit einem Ergebnis von 163,44, Tilman Baresel belegt Platz 3.

Bei den Juniorinnen im 2er mussten gleich drei Paare wegen Krankheit/Verletzung ihren Start absagen, neben Jana Wager/Pia Schlichtig (Kirchdorf) und Miriam Eugster/Andrea Eugster (Lorch) auch das Duo Laura Thoman/Lena Reichert des Ausrichters RSV Wallbach. Der Tagessieg ging hier an die amtierenden Europameisterinnen Eva Streit/Lena Streit (Orsingen), sie fuhren 118,41 Punkte aus. Knapp unter der 100-Marke blieben Sophia Baier/Letzia Daudey (Lottstetten) und erreichten Platz 2. Es folgt dann das Duo Dorothea Müller/Aleyna Su (Herrenzimmern) und Nele Schillinger/Leonie Moser (RSV Gutach/Soli) mit nur 0,29 Punkten Unterschied auf den Plätzen 3 und 4.

Mit 12 Starterinnen war die Disziplin 1er Juniorinnen die größte. Hier gewann mit einem deutlichen Vorsprung und 171,95 Punkten die Vize-Europa-Meisterin Hannah Reichle aus Bad Schussenried vor Leonie Papok (Lottstetten) und Jette Koch (Nufringen). Ihnen folgen Marla Löbel (Nufringen), Anna Nussbaum (Öhringen), Lilly Gühring (Mergelstetten), Ester Zienthek (Wendlingen), Lokalmatadorin Caroline Wirth (Wallbach), Giulia Liberto (Poppenweiler), Larissa Michelfelder (Ilsfeld) und Stefanie Probst (Wallbach). Nicht starten konnte Xenia Zahn (Erlenbach).

Die amtierenden Europa-Meister im 2er Junioren Jonas Mächtig/Simon Riedinger (Ilsfeld) siegten beim 1.BW-Cup ebenfalls souverän mit 119,03 Punkten, ihnen folgen Adrian Bast/Maximilian Keller (Kirchdorf) mit einer starken Leistung im ersten U19 Jahr. Florian Hirt/Ferdinand Hirt (Tailfingen) fuhren auf Platz 3 in der Wertung und Raphael Heinz/Gabriel Heinz (Wendlingen) mussten sich in Wallbach mit Platz 4 zufrieden geben.

Nach dem Auftakt des BW-Cups werden die weiteren Durchgänge in Öhringen (25.03), Bad Schussenried (30.04) und Prechtal (21.05) stattfinden. Für die Gesamtwertung der Wettkampf-Serie werden noch die Ergebnisse der Landesmeisterschaft der jeweiligen Altersklasse zählen.

 

2023 BW Cup Wallbach 02  

2023 BW Cup Wallbach 05 2023 BW Cup Wallbach 13

 

Die Stuttgarter Zeitung besuchte die TAK-Sportler Emmi Harnisch, Kim Zarnetzki, Amelia Spieß und Joscha Harnisch beim RVN-Training.

Bei den Interviews wurde dem Reporter Artur Stolinsky das Kunstradfahren erklärt und dem Fotografen Übungselemente gezeigt.


In der vergangenen Woche fand an der Landessportschule Albstadt der Trainer C Prüfungslehrgang im Kunstrad und Radball statt. Alle 16 Teilnehmer*innen haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden.

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

Kunstradpartner

 
erima.jpg                      

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png