Die württembergischen Athleten und Athletinnen der Nachwuchsklassen mit guten Ergebnissen in einem Nachschlag zu Karbach und Ostthüringen.

     

21 Schülerfahrer und – Fahrerinnen der U15-Klassen folgten am vergangenen Samstag, 1.Juni 2019, dem Ruf von Talent-Scout Moritz Backofen (Fessenbach) und versammelten sich im kühlen Radstadion Öschelbronn, um sich auf die Deutsche Omnium-Meisterschaft der Schüler/innen (20.-21.07.2019 auf der Albert-Richter-Bahn in Köln) vorzubereiten. „Bei dieser Veranstaltung erlernt und festigt Ihr die Grundkenntnisse der Wettkampfdisziplinen, die unter anderem in Köln bei der Deutschen Omniums-Meisterschaft gefahren werden. Die Wettkampf-Disziplinen werden unter realen Bedingungen geübt. Zudem werden Zweierteams für die Madison-DM gebildet“, erklärte der neue Nachwuchskoordinator von WRSV und BRV vorab.

Update: Beim Sieg des deutschen Überraschungsfahrers Marco Brenner aus Bayern bei der Tour du Pays de Vaud 2019, der der Konkurrenz über die Etappen hinweg keine Chance ließ, wurde U19-Fahrer und Teamkollegeim BDR-Trikot, Georg Steinhauser (RU Wangen /WRSV-Holczer Radsport-Team), sehr guter Zehnter.

Die Deutsche Omniums-Meisterschaft der Schüler/innen Mitte Juli fest im Fokus, findet ein Vorbereitungslehrgang für Lizenzfahrer/innen der Altersklasse U15 am Samstag (01.06.2019) im Radstadion Öschelbronn statt.

„Bei dieser Veranstaltung erlernt und festigt Ihr die Grundkenntnisse der Wettkampfdisziplinen, die unter anderem in Köln bei der Deutschen Omniums-Meisterschaft (20.-21.07.2019) gefahren werden. Die Wettkampfdisziplinen werden unter realen Bedingungen geübt. Zudem werden Zweierteams für die Madison-DM gebildet“, erklärt der neue Nachwuchskoordinator von WRSV und BRV, Moritz Backofen.

„ Der V-R-Cup wurde als Nachfolger der Zollern-Eyach-Rundfahrt und der legendären FIAT-Rundfahrt ins Leben gerufen und ist heute das einzige lupenreine Amateuretappenrennen in Deutschland“, verweist Ulrich Bock, Vorsitzender des Radsportbezirk Schwarzwald-Zollern e.V., auf das Jubiläums-Etappenrennen vom 19.-22.Juni2019 auf das Alleinstellungsmerkmal.

Fast komplett in bester Teamstärke konnten die Juniorinnen des gemeinsamen Kaders des württembergischen und des badischen Landesverbandes, „RBW-Radsport Baden-Württemberg“, das zweite Bundesligarennen der Saison, diesmal im hessischen Dautphe, in Angriff nehmen.

Alles neu macht der Mai. Das Frauenteam aus Albstadt startet hochmotiviert in die Saison 2019.

Die deutschen Straßenmeisterschaften der Elite 2020 werden im Großraum Stuttgart stattfinden. Stadt und Region haben vom Veranstalter bereits grünes Licht erhalten.

Während bereits die nächste BDR-Sichtungs-Etappe in Magdala (Einzelzeitfahren) und Töttelstädt (Straßenrennen) am jetzigen Wochenende in Angriff genommen wird, fand bereits vor einer Woche die traditionelle „Internationale TMP-Jugend-Tour“ rund um Gotha statt. Hier fanden sich die Fahrer und Fahrerinnen aus WRSV-Reihen im Wechselbad der Gefühle.

Acht Landesmeistertitel 2019 und etliche Silber- und Bronzemedaillen schmückten bei der diesjährigen BaWü-Straße in Münsingen, die wettermäßig an die winterliche Cross-Saison erinnerte, Sportler und Sportlerinnen aus den WRSV-Reihen.

Selektiv wird sie sein und buckelig bis knackig und das harte Wetter auf der Alb macht sie nicht eben leichter – sprich: Die Landesmeisterschaft auf der Straße wird in zwei Tagen (Sonntag, 05.Mai 2019) für alle eine echte Herausforderung werden. Es triumphieren am Ende tatsächlich würdige Meister und Meisterinnen der jeweiligen Klassen.

Das „WRSV Holczer Radsport-Team“ bestritt am 1.Mai eines der größten Bundesliga-Rennen des Jahres: Die Junioren-Etappe der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga» im Taunus wurde im Rahmen des deutschen Rad-Klassikers „Eschborn-Frankfurt“ ausgefahren.

Während Nationalfahrerin Lucy Mayrhofer (RV Radlerlust Gomaringen) in Front liegend durch Sturz-, Defekt- und Bahnschranken-Pech beim Nations-Cup-Rennen der Juniorinnen in den Niederlanden quasi aus der Bahn geworfen wurde, feierten die baden-württembergischen Jugendmädels bei der Bahnsichtung in Frankfurt/Oder Erfolge.

Mit vereinten Kräften gemeinsam stark – nach diesem Motto wurde die 45.Ausgabe des Ostermontagklassiker „Rund um Schönaich“ organisiert und ausgetragen. Neben den fleißigen Helfern aus den Reihen des - und rund um den - RSC Schönaich, traten viele weitere radsportbegeisterte Unterstützer in Aktion. Auch Mitglieder der Nachbarvereine wie des RSV Stuttgart-Vaihingen halfen mit den Klassiker durchzuziehen.

 

Am kommenden Freitag und Samstag (19. und 20.April 2019) findet im Radstadion Öschelbronn ein Bahnlehrgang der U15-Klassen m/w statt. Unter Leitung von Honorartrainer Holger Roth wird jeweils von 10.00 - 16.00 Uhr Technik und Taktik trainiert. Bahnräder können geliehen werden. Dazu bittet der Trainer um eine Voranmeldung unter:

Börger ist seit einigen Jahren eines der ersten Standortbestimmungen der Jugend für die Nachwuchssichtung im neuen Kalenderjahr. Hier eine Zusammenfassung des WRSV-Landestrainers Kostas Georgiadis zur U17-Weiblich-Klasse. (Selbstverständlich startete auch die Jugend männlich, deren Ergebnisse finden sich hier:Ergebnisse )

Nachwuchstrainer Kostas Georgiadis macht mobil. Hier sein Frühjahrs-Wochenplan für die Bahn in Öschelbronn.

Die Landesverbände sind immer auf der Suche nach neuen Radsporttalenten. Selbstverständlich sind auch jene eingeladen, die sich einfach mal auf der Bahn ausprobieren wollen und am besten natürlich dann hängenbleiben. Dies betrifft die U15 und U17-Fahrer/innen. Bahnräder stehen zur Verfügung. Vereine und Eltern können sich gerne unter der obigen Telefonnummer bei Landestrainer Georgiadis melden. Die Voranmeldung ist wichtig.

Es war ein gelungener Einstand für das neu gegründete Juniorinnen-Bundesliga-Team „RBW Radsport Baden-Württemberg“ mit Juniorinnen aus den Landesverbänden (LV) Württemberg und Baden, die – ebenso wie alle weiteren Nachwuchs-Rennklassen w/m – unter den Fahnen der neuen gemeinsamen Rennsport-GmbH der LVs starten. Dabei zählen sie mit neun Fahrerinnen zum größten Juniorinnenteam 2019.

Das „WRSV Holczer Radsport Team“ startete vergangenes Wochenende in die neue Saison der „Müller- Die Lila Logistik Rad-Bundesliga“. Nachdem das zweiwöchige Trainingslager auf Mallorca absolviert war, standen acht Fahrer des Teams in Einhausen am Start, wo 121 flache Kilometer zu fahren waren.

 

Am 27.April startet die neue Rennserie für junge Anfänger. Aus der „Radsport-Schlecht-Schnupper-Serie“, die zehn Jahren lang den Radsportnachwuchs ohne Lizenz in Atem gehalten hat, wird in diesem Jahr die "Gerd-Lehmann-Immobilien-Schnupperserie" im Radsportbezirk Zollern-Eyach.

Unterkategorien

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

Unsere Partner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png