Bei der Masters-Weltmeisterschaft im slowenischen Ljubljana, die während des Finales der UCI World Cycling Tour (UWCT) ausgetragen wurde, holten Sportler aus dem WRSV-Gebiet vier Medaillen. Davon dreimal Gold.

Bei den über 70-Jährigen im Zeitfahren gewann Peter Trumheller vom RV Schwenningen mit 26:48 Minuten und fast einer Minute Vorsprung auf Ksawery Leszczynski (Polen) und rund eineinhalb Minuten vor William McConnell (Australien). Er holte außerdem Bronze beim Straßenrennen in seiner Altersklasse.

Im Straßenrennen gewann bei den 60-64 Jährigen Ulrich Rottler, ebenfalls vom RV Schwenningen nach 97 Kilometern im Sprint vor Gijs Nederlof (Niederlande) und Arne Raaen (Norwegen). Bei den Frauen in derselben Altersklasse hatte Gerti Suberg (Bild) von der RSG Heilbronn die Nase vorn. Sie setzte sich im Sprint gegen Sharon Prutton (Neuseeland) durch, die drittplatzierte Gisele Thureau (Frankreich) kam mit rund fünf Minuten Rückstand ins Ziel.

 

Vier Fahrer aus dem WRSV-Gebiet stehen im  Athletenaufgebot zur Straßenweltmeisterschaft vom 21. bis 28. September im spanischen Ponferrada, das der Bund Deutscher Radfahrer heute nun offiziell bekannt gegeben hat.

Die sechste und vorletzte Etappe um die "offene AOK-KERN württembergische Meisterschaft 2014" gewann der souveräne Spitzenreiter Sven Harder (Soli Dachau).

Fünfmal Gold und damit fünf Deutsche Meistertitel, fünfmal Silber, einmal Bronze - mit dieser Ausbeute kehrten die Starter und Starterinnen des Württembergischen Radsportverbandes von den fünf Wettkampftagen der Deutschen Bahnmeisterschaften in Cottbus zurück.

Die Rennserie um die "AOK-KERN offene württembergische Jedermann- Meisterschaft" biegt auf die Zielgerade ein.


Die Youngclassics-Jugendtour in Hamburg ist alljährlich das zweite Mehrtagesrennen der Klasse „U17 männlich“ in Deutschland.
Auch in diesem Jahr starteten 22 Teams aus Belgien, Niederlande, Polen und Deutschland.

Stephanie Borchers (Team Stevens-Hytera) und die Niederländerin Jip Van den Bos (niederländische Nationalmannschaft) haben die Auftaktetappen der Frauen und Juniorinnen des "Internationalen Frauen-Etappenrennen 2014" in Albstadt-Truchtelfingen gewonnen.

Ready to go - bei der neunten Auflage der Youngclassics in Hamburg und der Nordheide vom 21.- 23.08.2014 gehen insgesamt acht Jugendfahrer des WRSV auf Punktejagd.

Finale der Müller- Die lila Logistik Rad-Bundesliga der Frauen und Juniorinnen

Gegen internationale Konkurrenz müssen sich die besten deutschen Radsportlerinnen bei ihrem Bundesliga-Finale in Albstadt behaupten

Die ersehnte Weltmeisterschaftsmedaille von Seoul ist da! Es wurde erneut der Vizeweltmeistertitel für den WRSV-Kaderfahrer Marc Jurczyk, diesmal im Madison: „Wir haben uns gut ergänzt und haben hart für diese Medaille gekämpft“,

Mit dem neunten Platz und insgesamt 140 Punkten beendete Marc Jurczyk (RSG Böblingen) den Omnium-Wettbewerb bei den Junioren-Weltmeisterschaften im südkoreanischen Gwangmyeong (Seoul) (08.-12.08.14).

Auch beim 3-Etappen-Radrennen um den Rems-Murr-Pokal freute sich der ausrichtende Verein über gute und mit rund 100 Sportlern stark besetzte Fahrerfelder. Ebenso über einen sehr guten Zuschauerzuspruch in den drei Rennorten Schorndorf, Backnang und Fellbach.

Auf den selben Strecken wie das Frauen-Bundesligafinale können sich die Jedermann-Sportler in Albstadt noch für ein attraktives Event einbuchen:

 

 

Mit „Team Stuttgart“ und  „Team Albstadt-Belenus-EasyTours“  sind in dieser noch laufenden Saison 2014 zwei Frauenteams aus dem WRSV-Bereich
bei der „Müller - Die Lila Logistik Rad-Bundesliga“ vertreten. Kurz vor dem Bundesligafinale beim Albstadt-Etappenrennen der Frauen Ende August ziehen
beide Teamchefs Bilanz und werfen einen Blick nach vorn.

Der Bund Deutscher Radfahrer hat heute die vorläufige Liste der Startberechtigten für das XV. Albstadt-Frauen-Etappenrennen verabschiedet. Es sind alle bundesdeutschen Bundesliga-Teams der Frauen und Juniorinnen gemeldet und darüber hinaus gleich drei Juniorinnen-Nationalmannschaften: Österreich, Schweiz und Niederlande.

Mit einer Überraschung bei der männlichen Jugend durch den neuen Omniums-Landesmeister Axel Lippmann, mit einem souveränen Jannik Steimle in der U19-Klasse und einer dominierenden Franzi Brauße an der U17-Spitze oder Katja Breitenfellner bei der U19/Frauen, endeten heute die baden-württembergischen Landesverbandsmeisterschaften in Öschelbronn.

 

Die Zwischenstände der einzelnen Klassen nach dem ersten Tag, der zum Teil ungewöhnlich verlaufenden Rennen (Punktefahren der Jugend m):

Erneut zieht es die Radrennsport-Frauen Ende August wieder nach Albstadt. Zum XV. Etappenrennen und zugleich Finaletappe der Rad-Bundesliga kommen nicht nur die besten Frauen- und Juniorinnenteams der Bundesrepublik, sondern auch internationale Gäste. Besonders motiviert sind die jungen Holländerinnen, denen es im Vorjahr bei der Talgang-Etappe gelang, Hanka Kupfernagel im Spurt zu schlagen.

 

Der 17-jährige Sven Reutter (RWV Märchensee Wendelsheim) hat im Trikot des "Team Deutschland" die 20. Internationalen Niedersachsen-Rundfahrt der Junioren gewonnen - und nun zur WM?
„Ich hätte am Anfang der Rundfahrt nie gedacht, dass ich sie gewinnen könnte, ich habe nur mit einer Top 5-Platzierung geliebäugelt.

Mit einem schnellen und sportlich hoch attraktiven Finalrennen in Reute endete die diesjährige "LBS Cup"- Radrennsport-Serie in Baden-Württemberg. Die gesamte Saison von April bis Juli über zeigte sich der Amateur-Rennsport auf einem hohen Niveau und erfreute sich stets guter Publikumsresonanz.

Unsere Premiumpartner
AOK Logo mit Unterzeile RGB

logo PLCO bikeparts and more rgb

Unsere Partner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sie finden uns auch auf       glyph-logo_May2016.png       f_logo_RGB-Black_58.png